Wettbewerbsteilnahmen

Besuch des Europaparlaments in Straßburg

Thumbnail image

Club News des DAIFC/GAIWC (Deutsch-Amerikanischen und Internationalen Frauenclubs Kaiserslautern e.V./ German American and International Women's Club Kaiserslautern),  Ausgabe Dezember 2011.

Hauptpreis bei Robert Bosch Stiftung "Schule trifft Wissenschaft" 2011

Am 28.09.2011 verlieh die Robert Bosch Stiftung den Preis „Schule trifft Wissenschaft“. Ausgezeichnet wurden Projekte, die interessierten Schülerinnen und Schülern einen engen Kontakt und intensive Zusammenarbeit mit Forschern ermöglichen.

Aus 60 eingereichten Projekten traf die Jury eine Vorauswahl, darunter auch die Mathematische Modellierungswoche des Felix Klein Zentrums für Mathematik. An diesen Modellierungswochen nahmen Schüler und Lehrer des Heinrich-Heine-Gymnasiums Kaiserslautern schon mehrfach teil.

Vertreter der sieben nominierten Projekte wurden von der Robert Bosch Stiftung zur Preisverleihung nach Berlin eingeladen; so konnten unter Anderem der Projektleiter Martin Bracke, die Schüler Janna Ulrich, Fabian Metz und Vladimir Konchakov sowie Simone Schuhmacher als Lehrervertreterin die Fahrt in die Hauptstadt antreten.

Am Vorabend der Preisverleihung waren die Teilnehmer zum Empfang in das Büro Berlin der Robert Bosch Stiftung geladen. Dort präsentierten die Nominierten ihre Projekte und wurden anschließend von Molekularkoch Heiko Antoniewicz kulinarisch verwöhnt. Das „Dessert surprise“ durfte nach einem einführenden Vortrag selbst zubereitet werden. Ein für alle Teilnehmer sicherlich unvergessliches Erlebnis.

Die eigentliche Preisverleihung fand am nächsten Vormittag im Architekturdenkmal Umspannwerk Kreuzberg statt. Ehrengäste der Veranstaltung waren neben der Schirmherrin Prof. Dr. Annette Schavan MdB und dem Vorsitzenden der Geschäftsführung der Robert Bosch Stiftung Dieter Berg unter anderem der Nobelpreisträger und Jury-Vorstand Prof. Dr. Erwin Neher, der Klimaforscher Prof. Dr. Mojib Latif sowie Rechenkünstler Dr. Gert Mittring.

Die beiden zweiten Plätze, die mit jeweils 20.000 € dotiert waren, gingen an „Schulprojekt Klimawandel“ sowie „Aspekte des Klimawandels – Bremen 2050“. Für diese Projekte hielt Prof. Dr. Latif die Laudatio. Vor Bekanntgabe des 1. Platzes stieg die Spannung nicht nur bei uns Rheinland-Pfälzern. Alles oder nichts?! Und tatsächlich: Der Preis ging nach Kaiserslautern an die Mathematische Modellierungswoche, die – laut Herrn Dr. Mittring - besonders wegen ihrer Einzigartigkeit und der Integration der Hochbegabtenförderung ausgezeichnet wurde. So traten wir den langen Heimweg von Berlin nach Kaiserslautern mit großer Freude und einem Preisgeld von 50.000 € an, das noch einige Mathematische Modellierungswochen ermöglichen wird.

 

Weitere Informationen:

 

 

schuletrifftwissenschaft

Quelle: Robert Bosch Stiftung/Susanne Kurz

 

 


Thumbnail image

RobertBoschStiftungNominiert

Thumbnail image

Thumbnail image

Wettbewerbsteilnahmen 2010/2011

Schule für Hochbegabtenförderung / Internationale Schule

Wettbewerbsteilnahmen 2009/2010

Känguru-Wettbewerb

Im letzten Schuljahr nahmen 349!!! unserer Schülerinnen und Schüler der Jahrgansstufen 5 bis 12 am Känguru-Wettbewerb der Mathematik 2011 teil.

Viele Schülerinnen und Schüler haben dabei tolle Leistungen gezeigt und wir Mathematiker gratulieren allen Preisträgern ganz herzlich.

Einen 1.Preis erreichten: Kevin Ackermann, Philipp Gabriel, Joris Wenzel, Leo Verlage, Thomas Litawer; Liam Rogel;

2. Preise gingen an: Jan Ettrich, Sophia Sergi, Michael Will, Markus Willrich, Max Sauerbrey, David Kaiser;

3. Preise erhielten: Anna-Sofia Schmidt, Josua Müller, Andreas Baumgärtner, Corey Kreiniker, Lisa Becker, Leo Sperling, David Franzmann und Melina Hoffmann.

Als besondere Zugabe für unsere Schule wurden sogar zwei Preise für den größten Kängurusprung vergeben und zwar an Philipp Gabriel und Liam Rogel

Weiterhin viel Spaß und Erfolg!

Thumbnail image



Mathematik-Olympiade

Rozan Rosandy, Max Sauerbrey, Liam Rogel und Daniel Eichhorn bestritten erfolgreich die 3. Runde der Mathematik-Olympiade 2011 und wurden zu den Auswahltagen zur 4. Runde, einem dreitägigen Mathematikcamp an der Universität Kaiserslautern, eingeladen. Herzlichen Glückwunsch an unsere vier Schüler zu diesem tollen Erfolg!. Liam qualifizierte sich anschließend erfolgreich mit 10 weiteren Schülerinnen und Schüler aus ganz Rheinland-Pfalz für das Bundesfinale. Herzlichen Glückwunsch!

Thumbnail image

Mathematik Wettbewerb Rheinland Pfalz

Am 16.06.2011 fand die Preisverleihung zur 2. Runde des Rheinland-Pfalz Wettbewerbes statt. Von den 6 Schülern des HHG, die sich für die 2. Runde qualifiziert hatten, wurden drei mit einem 1. Platz ausgezeichnet. Herzlichen Glückwunsch an die drei Schüler der damaligen 8h zu dieser tollen Leistung: Liam Rogel, Max Sauerbrey und Rozan Rosandy. Viel Erfolg wünschen wir für die 3.Runde im Frühjahr 2012, einem dreitägigen Mathematikcamp in Trier.


Fortuna hat zugeschlagen!

Die Schülerinnen und Schüler der jetzigen 10h beteiligen sich im Mathematikunterricht jeden Monat an dem mathematisch besonders interessanten Preisrätsel der Allgemeinen Zeitung der Lüneburger Heide (Uelzen, Niedersachsen). Das fleißige Lösen der kniffeligen „Kelle-Kelch- Aufgaben“ hat sich gelohnt! Michael Will war im Juni der glückliche Gewinner eines tollen Waffeleisens! Nun wird der Mathematikunterricht noch süßer! Herzlichen Glückwunsch und weiterhin viel Freude!

Thumbnail image