Aktivitäten

Internat

Internate: Adventszeit ist Plätzchenzeit…

Hier sind sich die Schülerinnen und Schüler aus dem Internat 3 einig.

Und so haben wir am 1. Dezember dieses Jahres gemeinsam unsere „Weihnachtsbäckerei“ im Internat 3 eröffnet.

Auf dem Programm standen sog. „Engelsaugen“ – so himmlisch, wie es der Name schon vermuten lässt (nach einem Rezept von Felix Stephany).

Geholfen haben viele Schülerinnen und Schüler – allen voran Leonie Afanasev, die diese Aktivität angeleitet hat und unseren jüngeren Schülern mit Rat und Tat zur Seite stand.

Es war ein schöner Abend und gewiss nicht der letzte dieser Art in diesem Jahr.

 

Backen

Internate: Ausflug zur Gartenschau am 28.09.2022

Die Internaler nutzten einen der letzten spätsommerlichen Tage und besuchten die Gartenschau. Besonders die Neuzugänge begeisterten sich für die Lego-Ausstellung und die vielen großen Dinosaurier. Auf dem Fußballplatz und dem Spiel- und Klettergelände tobten sich die Kids aus.

In diesem Jahr war das Motto der Kürbisausstellung „Musik“.

Alles in einem war es ein schöner Nachmittag voller verschiedene Eindrücke und sie freuen sich nun schon auf den nächsten Besuch.

 

28.08.2022 Gartenschau 1

20220928 175822

 

Gartenschau 2

 

Gartenschau 4

 

Gartenschau 5

 

Gartenschau 6

Begrüßungsfest der Internate am 7.9.2022

bfdi22

Internatsanreise nach Ferien ab 15 Uhr möglich

 

 

Ab sofort ist die Internatsanreise nach sämtlichen Schulferien, ab 15:00 Uhr möglich!

 

 

Interkultureller Austausch bei Afrikanischem Menu

Schon lange wünschten sich unsere Schüler am Internat 3 ein afrikanisches Essen, da Frau Eberle oft von ihrem Leben in Westafrika und den Gerichten dort  schwärmt. Also bat sie einen Bekannten aus Burkina Faso, Justin Lassana Yao (Tänzer, Musiker und Schauspieler, der seit Jahren in Frankfurt lebt) einmal gemeinsam mit den Kids zu kochen. Das Menu, welches er mitbrachte, bestand aus „Alloko“ (frittierte Kochbananen) und „Riz Sauce Arachide“ (Reis mit Erdnusssauce). Ganz der afrikanischen Gewohnheit entsprechend blieb am gedeckten Tisch ein Platz für einen unvorhergesehenen Gast frei. Schlussendich fanden sich sogar mehrere zusätzliche Gäste ein und folgten brav der in Burkina Faso üblichen Tradition: vor dem Essen gründlich die Hände waschen, wobei man am Tisch bedient wird und mit einer Kanne Wasser über die Hände gegossen bekommt (siehe Foto). So konnten wir uns dann auch ganz ohne Besteck, wie es in Afrika ebenfalls Brauch ist, unser Essen vornehmen. Obwohl viele vor diesem Abend noch Bedenken wegen der Zutatenauswahl geäußert hatten (nicht jeder konnte Banane und Erdnuss etwas abgewinnen), musste doch schließlich jeder zugeben, dass Justin Yao wirklich sehr lecker für uns gekocht hatte. Auch war er ein für uns schon fast zu höflicher Gastgeber, so wartete Justin, bis wir alle (so gut wie) aufgegessen hatten, bis er sich das erste Mal etwas holte. Damit wollte er sicherstellen, dass er niemandem auch nur das kleinste Bisschen weg essen würde. Angeregte Gespräche über die doch verschiedenen Kulturen und Musik vom typisch afrikanischen Instrument Cora rundeten den Abend perfekt ab.
(Jonas Mann)

 

zwei Afrikaner beim Kochen2

 

Händewaschen2

 

bon appétit

 

 

Internate: Kinoabend

Zur Einstimmung auf unseren geplanten Kinobesuch am 26.11.2019, bei dem wir uns den zweiten Teil der „Eiskönigin“ anschauen werden,

haben wir in dieser Woche einen Film-Abend bei uns im Internat 3 veranstaltet.

Auf dem Programm stand natürlich der erste Teil des Walt Disney Animations-Klassikers: „Die Eiskönigin – völlig unverfroren“.

Mit reichlich Snacks, wie z.B. selbstgemachtem Popcorn und sogar einer Eisköniginnen-Torte haben wir einen gemütlichen Abend in ausgelassener Stimmung erlebt, der allen viel Freude gemacht hat.

Wir freuen uns schon sehr auf die Fortsetzung!

 

IMG 20191119 190222

 

IMG 20191120 092444