Erfolgreichste Teilnahme bei Jugend präsentiert

Vom 16.09.2022 – 18.09.2022 war unser HHG-Team, bestehend aus Anna-Lena Hakenes, Malu Kerz, Fritz Grimm, Gereon Hansen, Sofie Grimm, Luisa Stenzel, Caitlin Howard und Yara Kiefer (vlg. Bild v.l. n. r.), in Berlin, um mit insgesamt 125 Schülerinnen und Schülern aus ganz Deutschland das Bundesfinale von Jugend präsentiert zu bestreiten.

 

mtjp22

 

Unsere acht Präsentationsspezialisten hatten sich bereits im April beim Landesentscheid erfolgreich durchgesetzt und sich für die Teilnahme am Bundesfinale qualifiziert.

Bevor die Schülerinnen und Schüler nach Berlin reisten, mussten sie ihre Präsentation zum Thema „Raum“ als Onlinepräsentation halten, filmen und als Video als erste Finalaufgabe einreichen. Die Mädels und Jungs steckten sehr viel Arbeit und Akribie in ihre Präsentationen, bis sie letztendlich zufrieden mit ihrer Arbeit waren. Frau Hartner, Frau Schneider und Frau Schmitt unterstützten die Schülerinnen und Schüler in zusätzlichen Briefings und Trainings.

Das Finalwochenende stand natürlich unter dem Stern des Präsentierens, aber auch das Miteinander wird bei Jugend präsentiert großgeschrieben. So warteten auf die Schülerinnen und Schüler am Freitag nach langer Zugfahrt (die selbstverständlich auch zum gemeinsamen Üben genutzt wurde) ein Begrüßungsdrink, ein Graffitiworkshop und allgemeines Kennenlernen.

Am Samstag wurde die Aufregung dann groß: Alle präsentierten vor einer Jury, die am Ende des Tages die TOP 6 ausrief. Zwischen den Präsentationen hatten die Teilnehmenden eine vielfältige Verpflegung und Freizeitangebote (T-Shirt-Druck, Tischtennis, Radioballett…) zur Verfügung. Nach interessanten Vorträgen der Alumni, die einen Einblick in ihre aktuellen Forschungsarbeiten gaben, konnten die meisten Teilnehmenden in aller Ruhe schlafen gehen. Für eine blieb die Aufregung aber hoch: Luisa Stenzel (10h) hatte sich für die TOP 6 qualifiziert. Dies bedeutete: früher aufstehen, die Präsentation nochmal üben und auf die große Bühne vorbereiten. Hier im großen Saal des Kino Internationale in Berlin zeigte sie vor hunderten Zuschauern live vor Ort und zuhause vor den Bildschirmen ihr Können.

 

mtjp22 2

 

Prof. Dr. Kirsten Schlüter vom Institut Biologiedidaktik an der Uni Köln bedankte sich als Jurorin bei Luisa für ihren anregenden Vortrag. „Wenn alle Lehrkräfte die Themen so präsentieren würden, oder selbst an der Uni, wenn Vorlesungen so gestaltet sein würden, dann wäre es eine Wohltat dort zuzuhören“, lobte sie die Präsentation von Luisa in höchsten Tönen. 

Luisa überzeugte mit ihrer Präsentation nicht nur Prof. Schlüter, sondern auch den Rest der Jury. Wir gratulieren ihr herzlich zum 3. Platz im Bundesfinale!

Insgesamt war das Bundesfinale wieder eine gelungene und sehr spannende Veranstaltung für die Schülerinnen und Schüler aus ganz Deutschland.

Wir sind stolz auf die Arbeit unserer acht Schülerinnen und Schüler und bedanken uns für ihre hohes Engagement. Sie haben unsere Schule würdig vertreten.