Methodentraining

Auch in diesem Jahr werden unsere SchülerInnen der Unter- und Mittelstufe im Rahmen unseres Methodentrainings in verschiedenen Bereichen geschult. In der zweiten und dritten Novemberwoche erlernen unsere Siebtklässler grundlegende Kompetenzen im Umgang mit verschiedenen Eingabemedien. Die SchülerInnen lernen digitale Texte zu verfassen, sie zu gliedern, zu formatieren sowie mit verschiedenen Medien (Bildern, Tabellen, Verweisen) zu vervollständigen. Dieses Wissen sollen beim Erstellen von Protokollen, Handouts, Referaten genutzt werden. Weiterhin steht der Kompetenzerwerb im Gebrauch von PowerPoint im Fokus. Die Kinder lernen wie sie Folien adäquat gestalten, um den unterrichtlichen Vortrag mit Hilfe einer strukturierten, gegliederten Präsentation zu unterstützen. Auch erfolgt eine Schulung zur richtigen Nutzung von Bildern und Texten aus dem Internet. Am Ende der Methodentage sollen die SchülerInnen eine fünfminütige Kurzpräsentation zu einem frei gewählten Thema erstellen und im Unterricht vortragen. Durch diese Präsentation nehmen die Schüler unmittelbar an unserem schulinternen Präsentierwettbewerb teil, durch den sich die besten Klassen- und/oder Stufensieger für den Regionalwettbewerb „Jugend präsentiert“ im April 2023 qualifizieren können.

 

Medienschutz

ProjektSpardaSurfSafe kommt im Oktober wieder an unsere Schule. Dieses spannende Live-Event gewährt exklusive Einblicke in die Welt von Cyberkriminellen und beleuchtet eindrücklich Gefahren im Umgang mit Social Media & Co. Die LIVE-Hacking-Vorträge finden in der Woche vom 10.10. bis 13.10. in unserer Aula statt und sind für die Klassen 5 – 10 konzipiert. Dieses Thema geht allerdings weit über den unterrichtlichen und schulischen Rahmen hinaus. Daher werden auch für Eltern Vorträge in zwei Livestreams am 12.10.2022 und 13.10.2022 von jeweils 19:00Uhr bis 20:15Uhr angeboten.

Die IT-Sicherheitsexperten Erwin Markowsky und Erik Zimmermann hacken und manipulieren im Live-Stream Smartphones & Computer, ohne dabei Spuren zu hinterlassen.

Reale Fälle und mitreißende Live-Demonstrationen sorgen für Spannung bei Schülern & Eltern, denen oft nicht bewusst ist, wie leicht sie es Cyberkriminellen machen.

 

Wir sind Jugend präsentiert Schule

Jugend präsentiert ist ein Projekt der Klaus Tschira Stiftung in Kooperation mit Wissenschaft im Dialog, das die Präsentationskompetenzen von Schülerinnen und Schülern gefördert. Eine Präsentation zu erstellen und diese mündlich darzubieten ist zu einer Kernkompetenz geworden, welche die SchülerInnen zunehmend in der Schule, aber auch im Studium, Beruf etc. anwenden müssen. Frau Angela Schneider, Frau Larissa Hartner und Frau Eva Schmitt sind die Jugend präsentiert Multiplikatoren unserer Schule, die versuchen, die Präsentationskompetenzen der SchülerInnen aller Klassenstufen zu entwickeln und zu fördern. Um am Bundeswettbewerb Jugend präsentiert in Berlin teilnehmen zu können, müssen sich die Schüler zuerst mit einem fünfminütigen Vortrag beim jährlichen schulinternen Wettbewerb für den Landesentscheid qualifizieren. Sind sie dort erfolgreich, werden sie zu verschiedenen Workshops eingeladen, anhand derer die Kompetenzen erweitert und gefestigt werden. Eine Jury bewertet, ob die TeilnehmerInnen am Jugend präsentiert Wettbewerb in der Landeshauptstadt ihr Können unter Beweis stellen dürfen.

In diesem Jahr haben sich acht unserer Schülerinnen und Schüler im Landeswettbewerb für das Bundesfinale am 17./18. September in Berlin qualifiziert. Luisa Stenzel (10h) hat sich hier erfolgreich durchgesetzt und zog in die Endrunde ein, wo sie vor mehreren hundert Zuschauern im Kino International präsentieren durfte. Luisa belegte mit ihrer Präsentation „Was kommt vom Gaumenschmaus bei uns hinten raus?“  den dritten Platz im Bundesfinale 2022.

 

mtjp22