Formel M

Am 21.02.2019 fand der Hauptwettbewerb der von der Stiftung Pfalzmetall ausgelobten „Formel M“ am Hohestaufen-Gymnasium in Kaiserslautern erstmals mit Beteiligung von Schülern des Heinrich-Heine-Gymnasiums statt. Im Rahmen der Junior-Ingenieur-Akademie wurden Fahrzeuge gebaut, die nur mit Hilfe einer handelsüblichen Mausefalle angetrieben werden und damit möglichst weit fahren müssen. Das vielversprechendste Fahrzeug trat dann im Hauptwettbewerb an. Nach zwei Durchläufen konnte sich das Team HHG über viele neue Erkenntnisse und einen achten Platz freuen. Wir hoffen, dass sich im nächsten Jahr wieder eine Gruppe der Formel M stellt!

 

FORMEL M

Foto: Junior-Ingenieure des HHG beim FORMEL M-Rennen
(hinten v.l.n.r.: Andre Hoffmann (9a), Philip Plutowski, Christopher Soto (beide 10h) vorne v.l.n.r.: Paul Weinland (9a), Richard Fieker, Negin Moghiseh (beide 10h), Marc Breier (9a))

 

HHG Bolide

Foto: Der HHG-Bolide bei der Arbeit