Milena Kliche-Meyer siegt im Regionalwettbewerb Jugend forscht Rheinhessen im Fachgebiet Physik

Am 21.02.2019 fand der Regionalwettbewerb Jugend forscht an der Universität Mainz statt. Milena Kliche-Meyer (12h) trat mit ihrem Projekt „Beugungsexperimente am Gitter und ein selbstgebauter LASER-Treiber“ gegen sieben starke Konkurrenten im Fachbereich Physik an.

Nach Abschluss der Jurierung und der Präsentation der Arbeiten für die Öffentlichkeit gab es einen Festvortrag bei der Firma Schott, in dem über die aktuelle Forschung im Bereich der Augmented-Reality-Brillen berichtet wurde, denn ein wichtiger Teil der Brille, die Gläser, werden unter anderem bei Schott hergestellt und immer weiter verbessert. Der vortragende Dr. Thomas erwähnte hierbei auch Milenas Arbeit ein, die sich mit den Grundlagen einer AR-Brille - dem optischen Gitter - beschäftigte.

Im Anschluss folgte die spannende Preisverleihung, in der sich Milena über ihren Sieg im Landeswettbewerb freuen durfte. Die Jury stellte in ihrer Laudatio besonders heraus, dass Milena eine detaillierte Fehlerbetrachtung durchgeführt und auch Ideen zur Anwendbarkeit ihrer Ergebnisse vorgestellt hat.

Wir wünschen Milena viel Erfolg im Landeswettbewerb bei der BASF in Ludwigshafen!

 

Milena Kliche Meyer Regionalwettbewerb uFo Physik