Komplettes Treppchen für das HHG

Beim diesjährigen Präsentationswettbewerb im Rahmen von Explore Science mussten die Präsentationen aus dem Themenbereich Astronomie kommen. Das Thema schien offensichtlich vielen zu kompliziert, weshalb die Teilnehmerzahlen geringer waren als gewohnt und die Wettbewerbe der 6.-8. Klassen kombiniert wurden.

Bereits am Donnerstag (14.06.18) vertraten Soraya Steller und Carlotta Schlösser (6s3) das HHG. Die beiden erklärten der Jury bei ihrer ersten Teilnahme die Besonderheiten von schwarzen Löchern. Sie ernteten Lob und Tipps von den Juroren, konnten sich aber gegen die erfahrenere Konkurrenz nicht durchsetzen.

Am Freitag besuchte das Team aus 7h und 8h den Luisenpark. Auch sie hatten spannende Themen im Gepäck: Richard Fieker stellte die Entstehung des Universums im Urknall dar. Negin Moghiseh hatte zum „Oh-mein-Gott-Teilchen“ geforscht. Jan Schöneberger fragte sich, wo im All denn noch Leben entstehen könnte. Mara Kretzschmar und Yara Kiefer erklärten die Entstehung von Polarlichtern. Caitlin Howard und Sofie Grimm stellten sich der Frage, ob der Mond unser Leben bestimmt. Die Präsentationskompetenz in beiden Klassen ist offensichtlich sehr groß, weshalb das HHG die Finalplätze unter sich ausmachte und auf der großen Bühne in der Baumheinhalle vor großem Publikum nur noch zu klären war, wer welche Platzierung erhielt. So ging es am Ende aus:

  1. Platz (Fahrt nach Berlin als Besucher zum großen Jugend präsentiert Finale, sowie Teilnahme an einer Präsentationsakademie): Negin Moghiseh.
  2. Platz (100€ + 100€ für die Klassenkasse): Jan Schöneberger
  3. Platz (50€ + 50€ für die Klassenkasse): Caitlin Howard und Sofie Grimm

 

explorescience18 1

 

explorescience18 2

 

Alle Teilnehmer des HHG haben Präsentationen auf sehr hohem Niveau gezeigt, herzlichen Glückwunsch dazu und danke für die Teilnahme! (Sr, Si)