Tennis

Tennis: Bundesfinale Tennis „Jugend trainiert für Olympia“ in Berlin 2012

HHG Tennis-Team im Halbfinale bei Deutschen Schulmeisterschaften

 

Mit einem guten, aber dennoch undankbaren 4.Platz beendete das HHG Tennis-Team Jungen das Bundesfinale in Berlin. Die HHG Mannschaft mit Nicolas Mayr, Jonas Schoof, Timm Reich, Lukas Buth, Raphael Steinbacher, Louis Röckl und Tim Schmitt war mit dem Vorsatz nach Berlin gereist, den Einzug ins Finale zu erreichen und damit um den Titel Deutscher Meister der Schulmannnschaften mitspielen.

Nach leichten Auftaktsiegen in den Vorrunden musste man sich dann aber bereits im Halbfinale sehr unglücklich der Vertretung aus Niedersachsen geschlagen geben. Die Partie begann auf den Positionen 3 mit einer Niederlage, danach konnte Jonas Schoof auf Position 2 mit einem starken Match ausgleichen. Nachdem Nicolas Mayr die HHG´ler mit 2:1 in Führung bringen konnte, sollte Lukas Buth mit seinem Einzelsieg für eine Vorentscheidung sorgen. Nach furiosem Auftakt und einer schnellen 5:1 Führung schien alles klar für die Finalteilnahme.Leider konnte Lukas im weiteren Verlauf sein überaus großes Talent nur noch teilweise einsetzen. Der Gegner wurde stärker und schließlich verlor das HHG Team auf Position 4 unerwartet einen wichtigen Punkt.

Da Niedersachsen einen Satzvorteil nach den Einzeln hatte, mussten nun beide Doppel gewonnen werden. Mayr/Röckel siegten in einem tollen Match und das Doppel Buth/Steinbacher konnten den ersten Satz in überragender Weise mit 6:1 gewinnen. Leider kam auch hier ein Leistungseinbruch und am Ende velor das HHG-Doppel im 3. Satz denkbar knapp mit 4:6.

Im Spiel um Platz 3 traf man auf die ebenfalls sehr starken Berliner Jungs. Nach ausgeglichenen Einzelbegegnungen stand es dann doch 1:3 und das Vorhaben beide Doppel zu gewinnen konnte nicht umgesetzt werden. Nach einem 2:4 Endstand musste man sich am Ende insgesamt mit dem ungeliebten 4. Platz begnügen und verpasst damit knapp den Podestplatz Trotzdem war die Teilnahme an diesem Bundesfinale ein anstrengendes und erfahrungsreiches Erlebnis. Die HHG-Mannschaft konnte unsere Schule in allen Belangen würdig vertreten.

 

Thumbnail image

Thumbnail image

Michael Brug
28.9.12

 

 

 

Tennis: Undankbarer 4. Platz

Nach eine ebenso unglücklichen Niederlage wie am Vortag mussten die HHG-Spieler ihre Hoffnung auf einen Podiumsplatz aufgeben. Mit 2:4 unterlag man in einem tempramentvollen und spannenden Match gegen die mit 5 Ausländern angetretene Mannschaft aus Berlin. Insbesondere die erneut unerwartete 3-Satz Einzel-Niederlage von Lukas Buth warf unser Team aus dem Rennen. Lediglich Nicolas Mayr konnte sei Einzel gewinnen, sowie das Doppel Buth/Schoof. Insgesamt war das Bundesfinale trotzdem ein Erlebnis für die Schüler und mit dem 4. Platz wurde ein achtbares Ergebnis erreicht.

Tennis: Tagesbericht Berlin

Halbfinalkrimi um Haaresbreite verloren
 
Die erwartet schwere Begegnung gegen Niedersachsen stand nach den Einzeln 2:2, allerdings mit Satzrückstand fürs HHG. Demnach mussten beide Doppel gewonnen werden. Nicolas Mayr und Jonas Schoof holten die Einzelpunkte fürs HHG. Lukas Buth verspielte leider vollkommen unerwartet einen deutlichen 5:2 Vorsprung und damit die Cance auf ein vorentscheidendes 3:1. Das Doppel Mayr/Röckl konnte zunächst an die überragende Leistung des Vortages nicht anknüpfen und verlor den ersten Satz klar. Doppel 2 mit Buth/Steinbacher startet furios und gewannen den ersten Satz überragend mit 6:1, wobei insbesonder Raphael Steinbacher mit beachtlichen Leistungen glänzte. Während des gesamten Doppelverlaufs kippte die Partie mehrmals hin und her, jeweils mit Vorteilen für die eine oder ander Mannschaft. Schließlich gewann Doppel 1 in 3 Sätzen und Doppel 2 verlor doch noch unvorstellbat unglücklich mit 4:6 im 3. Satz. Morgen gehts in Spiel um Platz 3 gegen Berlin mit 6 russischen (o.ä.) Spielern !!

HHG-Tennis beim Bundesfinale In Berlin

Nach problemloser Anreise am Sonntag konnten wir am Montag erfolgreich ins Turnier starten. Mit einem eindeutigen Auftaktsieg gegen Sachsen -Anhalt konnte auch das 2. Spiel gegen eine sehr starke Mannschaft aus Baden-Württemberg gewonnen. werden. Nach den Einzeln stand es erwartungsgemäß 2:2. Lediglich Lukas Buth und mit einer überraschend starken Leistung auch Louis Röckl konnten ihre Einzel gewinnen. Dank des bessern HHG Auswechselspielers Tim Schmidt gelang es beide Doppel knapp zu gewinnen. Auch wußte Louis Röckl mit seinem Partner Nicolas Mayr zu überzeugen. Die nächste begegnung wird gegen Niedersachsen erneut sehr schwer werden.

HHG-Tennis Jungen gewinnen Rheinland-Pfalzmeisterschaft

Für die Deutschen Meisterschaften bei „Jugend trainiert für Olympia“ qualifiziert

 

Nach den Jungen der Wettkampfklasse IV konnten nun auch die Jungen der Wettkampfklasse III das erste Ziel der Spielsaison 2012 bei „Jugend trainiert für Olympia“ erreichen. Nach hoch überlegenen Siegen in den Vor- und Zwischenrunden erreichte man auch in diesem Jahr wieder den Titel des Rheinlandpfalz-Meisters und damit die Qualifikation für das Bundesfinale zur Deutschen Meisterschaft in Berlin.

Weiterlesen: HHG-Tennis Jungen gewinnen Rheinland-Pfalzmeisterschaft

Rheinland-Pfalz Meisterschaft für HHG-Tennis

Als erstes der drei HHG-Tennis-Teams sind die Jungen der Wettkampfklasse 4 in die diesjährige Wettkampfsaison bei „Jugend trainiert für Olympia“ gestartet. In dieser Wettkampfklasse spielen Schüler der Jahrgänge 1999 bis 2002 im Laufe des Sommers auf verschiedenen Ebenen bis hin zu den Landesmeisterschaften Rheinland-Pfalz.
Die Bezirksmeisterschaften wurden auf der Tennisanlage des TC Caesarpark Kaiserslautern ausgetragen und konnten gegen die Gymnasien aus Zweibrücken und Pirmasens recht locker gewonnen werden.
Gegner des HHG-Teams bei dem darauf folgenden Regionalentscheid Rheinhessen-Pfalz waren die Mannschaften des Theodor-Heuss-Gymnasiums Ludwigshafen und des Gymnasiums Mainz-Oberstadt. Im Auftaktmatch gegen Ludwigshafen war schnell klar, dass diese Gegner kein echter Prüfstein für die HHG´ler sein konnten. Die Mannschaft in der Aufstellung Timm Reich, Jakob Zahn, Lukas Biegel, Noel Hinkelmann, Frederik Weber, Vincent Arnu und Lukas Diefenbach konnte souverän alle Einzel und Doppel gewinnen. Ebenso locker siegte Mainz danach gegen Ludwigshafen. Somit kam es zum entscheidenden Spiel gegen die Mannschaft aus der Landeshauptstadt. Dieser Gegner war wesentlich stärker aufgestellt als die Ludwigshafener in der Begegnung zuvor. Die jungen Mainzer kamen überwiegend aus dem Jugendtraining des TSC Mainz und des Kaders des Tennisverbandes Rheinhessen-Pfalz. Entsprechend motiviert gingen die HHGSpieler in die Begegnung hinein und konnten die Partie schließlich klar mit 6:0 gewinnen. Mit ihrem in dieser Mannschaftsbesetzung ersten Titel als Regionalmeister Rheinhessen-Pfalz konnte sich das HHG-Tennis-Team für die Landesmeisterschaften um den Titel des Rheinland-Pfalz Meisters in Trier qualifizieren.
Dort warteten die Spieler des Humboldt-Gymnasiums Trier und des Gymnasiums Bad Neuenahr. Auch bei diesen Landesmeisterschaften zeigte das neu formierte HHG-Team welches Potential in ihm steckt. Alle Einzelspieler lieferten eine tadellose Leistung ab und konnten ihre Matches gewinnen, sodass beide Begegnungen bereits nach den Einzel entschieden waren. Damit wurde erneut eine Rheinland-Pfalzmeisterschaft der Tennis-Schulmannschaften ans HHG geholt

Thumbnail image
Michael Brug
02.06.12