Tennis

Tennisspieler erfolgreich in Obertshausen und in Hochheim

Sowohl Marie Bugera als auch Tim Stemler, beide 10s1, konnten sich den Turniersieg in der jeweiligen U18-Konkurrenz beim DTB-Turnier in Obertshausen (14.3. u. 15.3.2020) sichern.

Marie musste in ihrem ersten Match über die volle Distanz gehen und konnte dieses schließlich im Match-Tie-Break für sich entscheiden.

In den weiteren zwei Partien hatte Marie wenige Probleme mit ihren Gegnerinnen, was einen reibungslosen Finaleinzug nach sich zog.

Bei einer klaren Führung von 6:1 und 1:0 im Finale musste die Gegnerin von Marie aufgeben.

Tim hatte in der ersten Runde ein Freilos und in seinem ersten Match war der Sieg nie gefährdet. Im Halbfinale am Sonntag traf Tim auf einen starken Gegner, so dass er dieses Spiel knapp, aber verdient mit 6:2 & 7:6 gewann.
Im darauffolgenden Finale spielte Tim hochkonzentriert und ließ seinem Gegner mit 6:4 und 6:2 keine Chance.

Somit sicherten sich beiden den verdienten Turniererfolg.

In Hochheim hat bei einem anderen DTB Turnier in der Kategorie U16 Sebastian Ondas, 8s1, erfolgreich gekämpft. Seine Favoritenrolle hat er souverän bestätigen können und hat sich damit den Titel ohne Satzverlust geholt. Im Finale hat er einen starken Gegner mit 6:1 und 6:3 geschlagen. 

Wir gratulieren den drei. 

 

 Tennisspieler erfolgreich in Obertshausen und in Hochheim 1
Marie Bugera und Tim Stemler

 

 

Tennisspieler erfolgreich in Obertshausen und in Hochheim 2
Sebastian Ondas

Tim Stemler gewinnt Faschingsturnier in Werne

Unser Schüler Tim (10s1) hat das DTB Jugendturnier in der U18 Konkurrenz gewonnen.

Anstelle von Faschingsurlaub hat Tim am Wochenende 21.2. - 23.2. am Ranglistenturnier in Werne (Nähe Dortmund) erfolgreich teilgenommen.

Bedingt durch den unbekannten Hallenbelag ist Tim etwas schwierig in sein Viertelfinale gestartet, konnte dies jedoch letztendlich für sich entscheiden.

Das Halbfinale war geprägt durch leichte Konzentrationsschwächen in entscheidenden Phasen, so dass Tim dieses knapp 6:3, 7:5 gewann.

Im Finale dagegen zeigte Tim eine hochkonzentrierte Leistung und gewann das Finale und somit das Turnier mit einem 6:3, 6:2 Erfolg.

 

Unser Schüler Tim 10s1 hat das DTB Jugendturnier in der U18 Konkurrenz gewonnenjpg

Tennis: Erfolge bei den Rheinland-Pfalz Hallenmeisterschaften der Jugend

Tennis: Erfolge bei den Rheinland-Pfalz Hallenmeisterschaften der Jugend

Vom 31.01. bis zum 02.02.2020 fanden die diesjährigen Rheinland-Pfalz Hallenmeisterschaften der Jugend in Bad Kreuznach und Norheim statt. Aus Sicht des Tenniszweigs des Heinrich-Heine-Gymnasiums gab es wieder zahlreiche erfreuliche Ergebnisse. Lucy. Lascheck holte sich nach einem starken Turnier den Vizemeistertitel in der Mädchenkonkurrenz U16. Hervorragende 3. Plätze holten sich Liv Röstel, ebenfalls bei den Mädchen U16, Max Milic bei den Jungen U18 und René Jung bei den Jungen U14.

Liv und Lucy Laschek

Tennis: Erfolge bei den Pfalzmeisterschaften

 Tennis Pfalz 2020 Winter

v.j.n.r.: Nike Lenz, Tim Stemler, Liv Röstel

Traditionell richtet der Tennisverband Pfalz am ersten Dezemberwochenende die Hallenpfalzmeisterschaften der Jugend aus. In acht Altersklassen wurden die Hallen-Pfalzmeister ermittelt. Neben Favoritensiegen gab es auch einige Überraschungen. Die Tennisspielerinnen und –spieler des HHG zeigten durchweg starke Leistungen und holten drei Meistertitel sowie jede Menge gute Platzierungen.

In der Altersklasse Mädchen U16 konnte Liv Röstel (TC Rot-Weiss Kaiserslautern) als topgesetzte Spielerin ihren Titel vom Sommer bestätigen. Liv zeigte das gesamte Wochenende einen starken Auftritt. Lediglich ihre Klassenkameradin Anna Spiegelmacher (TC Caesarpark Kaiserslautern) konnte ihr im Halbfinale Paroli bieten und einen Satz abnehmen.

Auch bei den Junioren U16 sicherte sich mit Tim Stemler (TC Weilerbach) der topgesetzte Spieler den Pfalzmeistertitel. In seinen drei Matches gab er sich keine Blöße und überzeugte mit jeweils glatten Zwei-Satz Siegen.

Bei den Mädchen U14 erreichte Nike Lenz (TC Rot-Weiss Kaiserslautern) durch souveräne Siege erwartungsgemäß das Finale, welches sie nach hartem Kampf nur knapp verlor. Ein toller zweiter Platz und damit der Vizemeistertitel der verdiente Lohn.

Bei den Junioren U14 kam es zum erwarteten Finale der beiden topgesetzten Spieler Sebastian Ondas (TC Caesarpark Kaiserslautern) und Rene Jung (TC Rot-Weiss Kaiserslautern). Rene sicherte sich in einem hochklassigen Finale den Titel. Luis Schick (TC Weilerbach) rundet das sehr gute Abscheiden der HHG-Junioren mit einem hervorragenden dritten Platz ab.

Ein hervorragenden 2. Platz holte sich zudem Louis Helf (Park TC Grünstadt) in der Altersklasse Jungen U12. Die Nummer 2 der Setzliste hatte auf seinem Weg ins Finale wenig Mühe, musste sich dann aber dem topgesetzten Spieler geschlagen geben.

Darüber hinaus am Start waren: Jesper Pfingsten (TC Rot-Weiss Kaiserslautern), Luca Uebel (TC Weilerbach), Henrik Lang (TC Rot-Weiss Kaiserslautern), Emilia Zink (TC Rot-Weiss Kaiserslautern), Emilia Del Savia (TC Rot-Weiss Kaiserslautern), Oliver Ondas (TC Caesarpark Kaiserslautern), Maxima Zunk (TC Rot-Weiss Kaiserslautern)

Tennis: Silbermedaille im Bundesfinale

Die beiden Tennismannschaft des Heinrich-Heine-Gymnasiums sorgten beim Bundesfinale für die besten Ergebnisse aller Teams aus Rheinland-Pfalz. 

Unter der Leitung von Katja Friedrich und Neil Prickett holten die Mädchenmannschaft die Silbermedaille. Das Team der Jungs belegte  den 4. Platz.

Die von Uli Scherbaum betreuten Judokas belegten nach einer guten Vorstellung den 8. Platz in der Finalrunde, die Mädchen belegten Platz 13. 

Bericht der Rheinpfalz (Mit freundlicher Genehmigung von Doris Theato) 

Tennis Bundesfinale 2019 

Tennis: Souveräner Halbfinaleinzug beim Bundesfinale

Die Mädchen- und Jungenmannschaft des HHG haben nach souveränen Siegen gegen Bremen und Hessen (Mädchen) bzw.

Berlin-Brandenburg und Schleswig-Holstein (Jungen) das Halbfinale beim diesjährigen Bundesfinale "Jugend trainiert für Olympia" erreicht.

Die Teams spielen damit heute, wie auch 2018, um den Einzug ins Finale! Wir drücken die Daumen!

Tennis Berlin 2019