Radsport: Emma und Markus Eydt alsTalkrundenteilnehmer beim Soonwald-Erlebnistag

 

Der Sonnwald-Erlebnistag war die Zentralveranstaltung der Deutschen Waldtage in Rheinland-Pfalz. Diese wurden vom Bundeslandwirtschaftsministerium in Kooperation mit dem Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) und dem Deutschen Forstwirtschaftsrat (FWR) initiiert. Bundesweit finden an diesem Wochenende zahlreiche Events von Sportlern und Forstleuten statt. Das Motto lautet „Wald bewegt“.

Unter dem Titel „Genuss im Wald und Spaß am Sport“ moderierte der bekannte Buchautor und passionierte Wanderer Manuel Andrack die Talkrunde über den Wald als größte Sportarena und riesigen Erholungsraum. Zielsetzung der Talkrunde war es Forstleute, Politiker und Sportler ins Gespräch zu bringen, die gerne im Wald sind, dort Erholung suchen und Sport treiben. OSP-Laufbahnberater Frank Grimm hatte vom Veranstalter den Auftrag erhalten, zwei Spitzensportler, die den Wald als „Sportraum“ nutzen, einzuladen. So kam es zur Teilnahme der beiden HHG WM Debütanten an der hochrangig besetzten Gesprächsrunde.

Weitere Gäste der Diskussion waren die rheinland-pfälzische Umwelt- und Forstministerin Ulrike Höfken, der Landessportbundpräsident Prof. Dr. Lutz Thieme sowie Landrätin und Vorsitzende des „Trägervereins Naturpark-Soonwald-Nahe e.V.“ Bettina Dickens. Konsens bestand bei allen Teilnehmern, dass die Mountainbiker und Wanderer mittlerweile respektvoller miteinander umgehen. Dies konnten auch Emma und Markus Eydt bestätigen.

Nach der Gesprächsrunde nutzte LSB Präsident Prof. Dr. Lutz Thieme die Gelegenheit zum Informationsaustausch mit den Sportlern.

Emma Markus Talkrunde

Gesprächsrunde Soonwald