Radsport: Starke Leistungen bei den Meisterschaften im Mannschaftszeitfahren in Genthin

Die Deutschen Meisterschaften im Mannschaftszeitfahren und Läufe zur Bundesliga fanden am Wochenende in Genthin statt.

Bei den Junioren war der Vierer von Wipotec-RLP mit Lukas Märkl (13s), Jan Kuhn (13s) , Moritz Plambeck (Lina-Pfaff-Realschule+) und Leon Brescher (11s) in 57:50 Minuten für die 50 Kilometer am schnellsten. Knapp hinter den Jungs von Trainer Andreas Märkl kamen die Teams von Auto Eder Bayern (+0:11) und das Stevens Juniorenteam Thüringen (+0:27) ins Ziel. Nachdem man schon in Italien.

Nach dem Sieg in der Mannschaftswertung  beim UCI Weltcuprennen in Italien ist dies ein weiterer wichtiger Erfolg und zeigt die mannschaftliche Geschlossenheit des Teams.

 Wipothek Mannschaftszeitfahren 2 09

Gethin 6

In Klasse der Schülerinnen U17 gewann Lea Waldhof (11s) zusammen mit Lucy Mayrhofer den Titel im Paarzeitfahren. Die beiden, die auf der Bahn in Dudenhofen gemeinsam den Titel im Madison gewannen,  liefern sich aktuell ein Kopf an Kopf rennen um den Sieg in Bundessichtung.

Ein starken vierteln Platz belegte der Vierer der U17 Jungs mit den HHG-Radsportlern Enzo Decker (10s1), Tim Oliver Kolschschefski (10s1), Merlin Cambeis und Nils Rademacher. Sie lagen nach 40km nur 40 Sekunden hinter dem Siegerteam aus Thüringen.

DM Gethin 3

Jette Simon (9s1) und Jule Märkl (9s1) zeigten ebenfalls eine gute Leistung im Teamzeitfahren der Schülerinnen U15 und kamen auf den fünften Platz.

DM Gethin 2

 Die Bronze Medaille holte der RLP-Vierer der Schüler U15 in der Besetzung Max Märkl, Fabian Weidert, Jakob Bischofsberger und Fabian Wünstel.

Platz vier belegte Eva Maria Zusann bei in der Klasse der Juniorinnen mit dem Team Mangertseder.