Radsport: Bronze für Miriam Welte und Timo Bichler (12s) bei der EM in Glasgow

 

Knapp sechs Wochen nach dem schweren Unfall ihrer langjährigen Standardpartnerin Kristina Vogel belegte Miriam Welte zusammen mit EM-Debütantin Emma Hinze aus Cottbus Platz drei im Teamsprint.

Die beiden ehemaligen HHG-Schülerinnen setzen sich im kleinen Finale in 32,981 gegen die Niederlande durch. „Was Welte und Hinze hier angesichts der wirklich tragischen Ereignisse um Kristina Vogel geleistet haben, kann man nicht hoch genug bewerten», sagte Bundestrainer Detlef Übel.

Diese Medaille gehört Kristina - wir sind hier für sie gefahren", sagte Welte, auf deren Pedalriemen #staystrongkristina stand.

Timo Bichler (12s) startete im ebenfalls neu besetzten Teamsprinttrio mit den beiden Weltmeistern Stefan Bötticher und Joachim Eilers. Sie belegten im mit 4.000 Zuschauern voll besetzten Sir-Chris-Hoy-Velodrom in 43,805 Sekunden ebenfalls Platz drei und schlugen im kleinen Finale die Niederlande.

Für Timo Bichler ist dies im zweiten internationalen Einsatz bei der Elite die erste Medaille. Er und Miriam Welte holten damit die ersten Qualifikationspunkte für die Olympischen Spiele 2020 in Tokio.

Unter diesem Link geht es zum Bronzerennen von Timo:

https://www.ardmediathek.de/tv/European-Championships-2018/Bronze-f%C3%BCr-deutsche-Teamsprint-M%C3%A4nner/Das-Erste/Video?bcastId=53154838&documentId=54804704

Link zur Zusammenfassung und Interviews: http://ecs.sportschau.de/ecs2018/videos_audios/European-Championships-2018,ecs270.html

 

 

Glasgow EM