Radsport: WM- und EM-Tickets für HHG-Radsportler in Sicht

Die Sprinttrainingsgruppe der Junioren und Juniorinnen des Landesverbandes Rheinland-Pfalz unter Leitung von Frank Ziegler hat sich bei der ersten Qualifikation für die WM top in Szene gesetzt. Elias Edbauer (11s) vom RV 08 Dudenhofen gewann in persönlicher Bestzeit die 200-Meter-Sprintqualifikation in 10,39 Sekunden. Im Sprintfinale unterlag er dem Cottbuser Anton Höhne. Sein Mitschüler und Vereinskollege Marius Hannack (11s) wurde im Sprint Dritter. Alessa-Catriona Pröpster (11s) vom RSC Ludwigshafen erzielte über die 200 m in 11,48 Sekunden und im 500-m-Zeitfahren in 36,007 Sekunden international beachtenswerte Zeiten und kann sich ebenfalls Hoffnung auf eine Nominierung für die WM (15. bis 19. August in Aigle/Schweiz) machen. Der Vizeweltmeister im Teamsprint, Timo Bichler (12s, RV 08 Dudenhofen), gewann bei der Elite den Ausscheid über die Runde mit stehendem Start in 17,611 und hat die erste Hürde für die Nominierung für die EM der Elite Anfang August in Glasgow genommen.

 

wmemhhg18

Elias Edbauer, Marius Hannack, Alessa-Catriona Pröpster, Timo Bichler (v.l.n.r.), Physiotherapeutin Alexandra Welte (stehend) Foto: Privat

Pressetext entnommen (leicht modifiziert und ergänzt) aus der Telegrammmeldung der Rheinpfalz vom 15.05.2018.
Mit freundlicher Genehmigung von Klaus Kullmann.