Radsport

Landesleistungszentren im Badminton und Radsport offziell anerkannt

LLZ Radsport Übergabe Gruppe copy copy

Pressebericht LLZ RheinpfalzMit freundlicher Genehmigung der Rheinpfalz und von View

LLZ Übergabe Badminton Gruppe copy

 

Radsport: Emma und Markus Eydt alsTalkrundenteilnehmer beim Soonwald-Erlebnistag

 

Der Sonnwald-Erlebnistag war die Zentralveranstaltung der Deutschen Waldtage in Rheinland-Pfalz. Diese wurden vom Bundeslandwirtschaftsministerium in Kooperation mit dem Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) und dem Deutschen Forstwirtschaftsrat (FWR) initiiert. Bundesweit finden an diesem Wochenende zahlreiche Events von Sportlern und Forstleuten statt. Das Motto lautet „Wald bewegt“.

Unter dem Titel „Genuss im Wald und Spaß am Sport“ moderierte der bekannte Buchautor und passionierte Wanderer Manuel Andrack die Talkrunde über den Wald als größte Sportarena und riesigen Erholungsraum. Zielsetzung der Talkrunde war es Forstleute, Politiker und Sportler ins Gespräch zu bringen, die gerne im Wald sind, dort Erholung suchen und Sport treiben. OSP-Laufbahnberater Frank Grimm hatte vom Veranstalter den Auftrag erhalten, zwei Spitzensportler, die den Wald als „Sportraum“ nutzen, einzuladen. So kam es zur Teilnahme der beiden HHG WM Debütanten an der hochrangig besetzten Gesprächsrunde.

Weitere Gäste der Diskussion waren die rheinland-pfälzische Umwelt- und Forstministerin Ulrike Höfken, der Landessportbundpräsident Prof. Dr. Lutz Thieme sowie Landrätin und Vorsitzende des „Trägervereins Naturpark-Soonwald-Nahe e.V.“ Bettina Dickens. Konsens bestand bei allen Teilnehmern, dass die Mountainbiker und Wanderer mittlerweile respektvoller miteinander umgehen. Dies konnten auch Emma und Markus Eydt bestätigen.

Nach der Gesprächsrunde nutzte LSB Präsident Prof. Dr. Lutz Thieme die Gelegenheit zum Informationsaustausch mit den Sportlern.

Emma Markus Talkrunde

Gesprächsrunde Soonwald

Radsport: Lea Waldhoff (11s) gewinnt die Sprintwertung der Coppa Rosa

Beim bedeutendsten Nachwuchsrennen in Italien waren mehr als 160 Nachwuchsfahrerinnen am Start. Lea Waldhoff war die beste in den Sprintwertungen und kam auf einen starken 7. Platz in der Gesamtwertung. Bundestrainer und Heimtrainer Josef Schüller war mit der Leistung von Lea ebenso zufrieden wie mit dem Auftritt von Mareike Germann (13s) beim Bundesligarennen in Seibnitz. Mareike kam als Vierte ins Ziel und gewann mit ihrer Mannschaft die Teamwertung. Für die WM in Innsbruck steht sie im erweiterten Aufgebot des BDR.

Lea Josef

Lea Waldhoff

Radsport: In der Badewanne ausgerutscht

Radsport BadewanneMit freundlicher Genehmigung der Rheinpfalz (8.09.2018)

Radsport: Bahn Team Rheinland-Pfalz räumt ab

Beim achten und letzten BDR-Sprint-Cup in Rostock stellte Junioren-Weltmeisterin Alessa-Catriona Pröpster (RSC Ludwigshafen) über 200 Meter in 11,80 Sekunden einen Bahnrekord auf. Sie gewann überlegen das Keirin und den Sprintwettbewerb. Der deutsche Meister Elias Edbauer (RV 08 Dudenhofen) verfehlte in 10,86 Sekunden den Bahnrekord um eine Zehntelsekunde. In den Einzeldisziplinen wurde er hinter Julian Kühn (Erfurt) jeweils Zweiter. Erstmals in der Landesauswahl startete Luca Spiegel (RV Offenbach). Der 14-Jährige belegte hinter Pröpster (die Schüler U15 starten mit den weiblichen Klassen) den zweiten Platz und wurde im Sprint Dritter. Er ist nun für das BDR-Sichtungsrennen Ende September in Frankfurt/Oder eingeladen. In der Gesamtwertung des BDR-Sprint- Cups (acht Rennen) stellte das Bahn-Team Rheinland-Pfalz in drei von vier Altersklassen die Sieger. Die dreifache deutsche Jugendmeisterin Sophie Deringer (RV 08 Dudenhofen) gewann in der weiblichen Jugend, Alessa-Catriona Pröpster bei den Juniorinnen und Elias Edbauer bei den Junioren. In der männlichen Jugend kam Henric Hackmann auf Platz zwölf. Der Sprint-Cup spiegelt die Leistungsstärke der fünf deutschen Stützpunkte ( Kaiserslautern, Erfurt, Chemnitz, Cottbus und Schwerin) wider.

Mit freundlicher Genehmigung der Rheinpfalz (Ausgabe 4.09.2018) und Klaus Kullmann

Alessa Bild Sprint Cup

Alessa Pröpster bei der Siegerehrung Foto: Privat