Fußball: Über den DFB-JUNIOR-COACH zur C-Lizenz

Der DFB-Junior-Coach, bei dem Schülerinnen und Schüler die ersten Grundlagen der Trainerausbildung vermittelt bekommen, wird beim SWFV derzeit an sechs Schulen im Verbandsgebiet durchgeführt. Ziel ist es, fußballbegeisterten Schülerinnen und Schüler ab 15 Jahren in einer Ausbildung von 40 Lerneinheiten (LE) die Grundlagen der Trainerausbildung zu übermitteln. Nach diesen 40 LE gibt es auch die Möglichkeit, die C-Lizenz-Ausbildung in der Schule zu absolvieren. In der vergangenen Woche ist der erste DFB-Trainer-C-Lizenz-Lehrgang am Heinrich-Heine-Gymnasium zu Ende gegangen. 

Um möglichst frühzeitig Trainererfahrungen zu sammeln und Kindern den Spaß am Fußball zu vermitteln, wird idealerweise eine Trainertätigkeit beim Verein oder den Grundschulen, bzw. weiterführenden Schulen übernommen. So lernen die Schüler das Wissen praxisnah anzuwenden. Neben dem sportspezifischen Wissen wird besonderer Wert auf die Persönlichkeitsentwicklung der Nachwuchstrainer gelegt. Sie sollen früh lernen, gesellschaftliche Verantwortung zu übernehmen.

Die Begeisterung durch die Junior-Coach-Ausbildung wurde am Heinrich Heine Gymnasium in Kaiserslautern bei 18 Teilnehmerinnen und Teilnehmern geweckt, alle konnten erfolgreich die C-Lizenz-Prüfung abgelegen. Die Ausbildung wurde von Patrik Maaß, Markus Berndt und Christian Bauer geleitet.

 

Junior Coach C Lizenz Ausbildung Heinrich Heine Kaiserslautern