Fußball

FCK und HHG unterzeichnen Kooperationsvereinbarung

Der 1. FC Kaiserslautern und das Heinrich-Heine-Gymnasium Kaiserslautern haben eine Kooperationsvereinbarung geschlossen. Ziel ist die Fortsetzung der bewährten und erfolgreichen schulischen und sportlichen Förderung von Nachwuchsfußballerinnen und Fußballern in der „Eliteschule des Fußballs“. Kevin Trapp, Jean Zimmer, Daniel Halfar, Willi Orban, Nicklas Shipnoski, David Tomic, Paulina Krumbiegel oder Torben Müsel sind bekannte Absolventen bzw. Schüler des Heinrich-Heine-Gymnasiums und wurden beim FCK zu Top-Fußballern ausgebildet.

Vorstandsmitglied Michael Klatt, Manfred Paula als sportlicher Leiter des Nachwuchsleistungszentrums (NLZ) und Schulleiter Dr. Ulrich Becker unterzeichneten die Vereinbarung. Anschließend besichtigten Michael Klatt, Manfred Paula und der pädagogische Leiter Patrik Maaß das Heinrich-Heine-Gymnasium. Ihr besonderes Interesse galt den Internaten, in denen derzeit 31 Fußballer wohnen. Sie konnten sich von den vorzüglichen Wohn- und Trainingsbedingungen überzeugen.



IMG 2663

Michael Klatt und Dr. Ulrich Becker bei der Unterzeichnung der Vereinbarung

 

IMG 2672

Vor dem Sportinternat (v.l.n.r.) Josef Schüller (Internatsleiter). Lars Emmermann (Stell. Schulleiter), Jan Christmann (Sportzweigleiter), Michael Klatt (Vorstandsmitglied FCK), Dr. Ulrich Becker (Schulleiter), Manfred Paula (Sportlicher Leiter NLZ), Patrik Maaß (Pädagogischer Leiter NLZ)

Fußball: Tipps für das Techniktraining in der Halle

Die Fachzeitschrift „Fußballtraining – Junior“ hat in ihrer Ausgabe 6/2016 einen Artikel zum Training der Basistechniken (Passen, Dribbeln, Ballkontrolle und Torschuss) des HHG-Fußballtrainers und pädagogischen Leiters des NLZ des 1. FCK, Patrik Maaß, veröffentlicht. Der Artikel enthält zahlreiche Ideen und Anregungen zum Jugendfußballtraining in der Halle, die Herr Maaß u. a. in der Aus- und Fortbildung von Jugendfußballtrainern und Schulsport-Lehrkräften vermittelt. Wir gratulieren Herrn Maaß zum Erscheinen seines Artikels in dieser renommierten Fachzeitschrift des DFB. Das begleitende Videomaterial ist unter folgendem Link abrufbar:

http://www.dfb.de/trainer/artikel/auf-dem-parkett-an-der-technik-feilen-2400/

 

 



Maaß, Patrik: Auf dem Parkett an der Technik Feilen, in: Fußballtraning Junior (06/2016), S.38 - 45.

FCK-Nachwuchskicker beim Fritz-Walter-Cup erfolgreich

Am vergangen Freitag nahmen einige junge FCK-Talente mit dem Schulmannschaftsteam unseres Kooperationspartners dem Heinrich-Heine-Gymnasium am Vorrundenturnier des Fritz-Walter-Cups 2016/17 teil. In der Schulturnhalle des Schulzentrums Süd trafen die beiden HHG-Teams  auf die Mannschaften des Rittersberg-Gymnasiums, der Kurpfalz-Realschule plus sowie auf die beiden Teams der ausrichtenden Schule der Bertha-von-Suttner IGS Kaiserslautern. In spannenden Spielen, welche nach den Futsal-Regeln durchgeführt wurden, siegte in einem spannenden Endspiel zwischen den beiden HHG-Teams die Mannschaft HHG 1 am Ende mit 3:1.

 

FCK-Nachwuchskicker beim Fritz-Walter-Cup erfolgreich

Regionalfinale Rheinland-Pfalz JtfO Wk IV Mädchen 2016

 

Termine für Fußball Schnuppertraining 2016

Termine für Fußball Schnuppertraining 2016

Die Teilnahme an einem der vier Schnuppertrainingstermine am 02.12. und 09.12.2016 ist für alle Bewerberinnen und Bewerber verpflichtend. Bei Bedarf werden die Spieler und Spielrinnen im Anschluss an das Schnuppertraining am 16.12.2016 gebeten, nochmals am Nachsichtungstermin teilzunehmen.

Die Trainingseinheiten werden in der Sporthalle 1 des HHG stattfinden.

 

 

Wichtig: Termin nach schriftlicher Anmeldung ab Infotag. Formulare auch im Downloadbereich abrufbar.

 

  • Fr. 02.12.2016 - 11:30 - 13:00
  • Fr. 02.12.2016 - 13:30 - 15:00
  • Fr. 09.12.2016 - 11:30 - 13:00
  • Fr. 09.12.2016 - 13:30 - 15:00

Nachsichtung:

  • Fr. 16.12.2016 - 13:30 - 15:00

 

 

 

HHG-Teams mit guten Platzierungen in Bad Blankenburg und Berlin

Die WK IV Mädchenmannschaft sowie das WK II Jungenteam des HHG haben beim Bundesfinale von JtfO an die guten Leistungen des Schuljahres 2015/16 angeknüpft! Gleich am ersten Spieltag konnten die Gruppenphasen in Bad Blankenburg (Mädchen) und Berlin (Jungen) mit einem guten zweiten Platz abgeschlossen werden.

Auf dem Weg in die obere Hälfte der Abschlusstabelle galt es für die Jungen in Gruppe A, zunächst gegen die Vertreter aus Mecklenburg-Vorpommern, Hamburg und Berlin zu bestehen. Nach einem 1:0 Sieg gegen das Sportgymnasium Schwerin musste man im zweiten Spiel eine unglückliche 1:0 Niederlage gegen den Vertreter aus Hamburg, die Julius-Leber-Schule, hinnehmen, sodass im letzten Vorrunden-spiel gegen das Schul- und Leistungssportzentrum Berlin nur ein Sieg den Weg in die obere Tabellenhälfte sicherstellen konnte. Nach einer engagierten und taktisch guten Leistung stand hier am Ende ein 2:0 Erfolg zu Buche, sodass man im ersten Spiel des zweiten Turniertages gegen die Berthold-Brecht-Schule aus Nürnberg, einen der Turnier-favoriten, antrat.

Die Vertreter Bayerns ließen in diesem Spiel nichts anbrennen und setzten sich verdient gegen das verletzungsbedingt auf zwölf einsatzfähige Spieler geschrumpfte HHG-Team durch. Die große Moral und der tolle Teamgeist der HHG-Mannschaft zeigte sich dann im nächsten Platzierungsspiel, das man durch eine geschlossene Mannschaftsleistung mit 1:0 gegen den Vertreter Niedersachsens, die Wilhelm Bracke Gesamtschule aus Braunschweig, gewann. Somit war im dritten Platzierungsspiel am letzten Spieltag noch Platz 5 erreichbar. Allerdings quittierte man in diesem Spiel eine deutliche 3:0 Niederlage gegen das Sportgymnasium aus Magdeburg, sodass unsere Mannschaft bei Turnierende einen guten 6. Platz belegte. Neben den sportlichen Erlebnissen standen außerdem noch ein Gespräch mit dem Wahlkreisabgeordneten Gustav Herzog mit anschließender Besichtigung des Bundestages sowie ein Besuch der Gedenkstätte Berliner Mauer auf dem Programm. Auch zu diesen Gelegenheiten wusste das HHG-Team durch aufmerksames und interessiertes Auftreten zu gefallen.  

Das HHG-Mädchenteam nahm zum ersten Mal am Bundesfinale des WK IV in Bad Blankenburg teil und zog sich hervorragend aus der Affäre. In der Vorrunde gelangen zwei Siege gegen die Vertreter Mecklenburg-Vorpommerns (13:0) und Nordrhein-Westfalens (5:0). Lediglich gegen das Gymnasium Georgianum aus Lingen (Nieder-sachsen) musste man sich mit 2:1 geschlagen geben. Leider be-deutete der dadurch erreichte zweite Gruppenplatz auch, dass man im Viertelfinale gegen den späteren unangefochtenen Turniersieger, die Carl-von-Weinberg-Schule aus Frankfurt am Main, spielen musste. Der Vertreter Hessens ließ den HHG-Mädels kaum eine Chance und gewann die Partie souverän mit 1:5. Das HHG-Team zeigte sich im folgenden Platzierungsspiel von dieser Niederlage unbeeindruckt und siegte mit 6:1 gegen die Mannschaft aus Bayern, das Emil-von-Behring-Gymnasium aus Spardorf. Das anschließende Abschlussspiel um Platz 5 und 6, ging mit 2:3 gegen die Käthe-Kollwitz-Grundschule aus Berlin verloren, sodass bei Turnierende ein guter 6. Platz im nationalen Ranking zu Buche stand. Dies ist ein Ergebnis, auf das die HHG-Mädels als Turnierneuling durchaus stolz sein können. Neben der sportlichen Erfahrung standen nachmittags und abends außerdem noch weitere Events, wie bspw. ein Fußball-Freestyle-Workshop auf dem Programm, sodass die Teilnahme an den nationalen Schulmeisterschaften mit Sicherheit eine bleibende Erinnerung sein wird.


6. Platz JtfO Fußball WK II Jungen Bundesfinale Berlin 2016

JtfO 2016 Bundesfinale WK II Jungen

Hintere Reihe von links: Nico Christmann, Emil Gerth, Alex Velikov, Robin Muth, Philipp Buchheit, Jonas Weyand, Nils Knosala, Andre Monterio-Lomba, Niclas Stierlin
Vordere Reihe von links: Ferdinand Ripperger, Nico Gorke, David Spanier, Christopher Kruse, Justin Smith, es fehlt: Luca Dillinger



6. Platz JtfO Fußball WK IV Mädchen Bundesfinale Bad Blankenburg 2016

JtfO 2016 Bundesfinale WK IV Mädchen

Hintere Reihe von links: Anina Haßler, Hannah Asel, Nele Kuntz, Anna Spiegelmacher, Emma Wagner, Hannah Berndt
Vordere Reihe von links: Jonna Brengel, Selina Bauer, Anna Wagner, Mia White