Fußball

HHG-Fußballteams erspielen 2016/17 insgesamt sieben Landestitel

 

 

Sieben von neun Rheinland-Pfalzmeisterschaften in den Schulfußballwettbewerben des aktuellen Schuljahrs 2016/17 gehen ans Heinrich-Heine-Gymnasium Kaiserslautern.

Nachdem die WK I Jungenmannschaft bereits im ersten Schulhalbjahr und das Mädchenteam beim Fritz-Walter-Cup (Futsal) im April jeweils mit dem Erringen der Landesmeisterschaft vorgelegt hatten, folgten bei den Landesentscheiden am 06.06., 08.06. und 13.06.2017 fünf weitere Landestitel in den Altersklassen WK IV (Mädchen und Jungen), WK III (Mädchen und Jungen) sowie WK II (Mädchen). Lediglich die WK II Mannschaft sowie das Futsalteam der Jungen hatten sich zuvor jeweils im Halbfinale der IGS Mainz-Bretzenheim unglücklich geschlagen geben müssen.

Alles in allem ist dies auf Landesebene die beste Schuljahresbilanz, die jemals von den HHG-Fußballmannschaften erreicht wurde. Die erbrachten Leistungen verdienen große Anerkennung und spiegeln die hervorragende Trainingsarbeit der HHG-Talente sowie des HHG-FCK-Trainerteams wider.

Nun gilt es, im September Rheinland-Pfalz bestmöglich bei den Bundesfinalspielen von Jugend trainiert für Olympia in Berlin zu repräsentieren. Wie im folgenden Video zu erkennen, ist die Vorfreude auf die nationalen Schulmeisterschaften auf Seiten der Spielerinnen und Spieler des HHG auf jeden Fall jetzt schon riesig.

 

Erster Länderspieleinsatz für Kevin Trapp

"Das erste Länderspiel ist für jeden Fußballer ein Traum", gab unser ehemaliger Schüler nach seinem Länderspieldebüt im ZDF - Interview zu Protokoll. Beim 1-1 im Testspiel der ersatzgeschwächten DFB Auswahl gegen Dänemark hielt er das Team im Spiel. Bundestrainer Joachim Löw bescheinigte Kevin Trapp eine starke Partie. Er darf somit auf weitere Einsätze beim Confederation Cup in Russland hoffen. Wir drücken die Daumen!!

Unter folgendem Link geht es zum ZDF- Interview mit Kevin Trapp:  https://www.youtube.com/watch?v=RpnRZqN6dBY

Fußball: Nicklas Shipnowski feiert Klassenerhalt mit der FCK

Beim Saisonfinale gegen Nürnberg wurde Nicklas Shipnowski von FCK Trainer Norbert Meier zum ersten Mal in die Startelf berufen. Den Siegtreffer erzielte Daniel Halfar in der 20. Minute und sorgte damit für Erleichterung bei den 38 500 Zuschauern. Wir gratulieren unseren beiden ehemaligen Schülern und dem gesamten Team zum Klassenerhalt.

Einen ausführlichen Spielbericht und Bilder  gibt es unter folgendem Link:

 http://fck.de/de/1-fc-kaiserslautern/aktuell/news/news-details/news/detail/News/10-gegen-nuernberg-fck-schafft-klassenverbleib.html

 

 

Titelverteidigung knapp verpasst und trotzdem Landesmeister

Sowohl die Mädchen- als auch die Jungenmannschaft des HHG gingen auch in diesem Jahr hoch motiviert ins Landesfinale des Fritz-Walter-Cups, dass am 03.04.2017 traditionsgemäß in der Barbarossahalle Kaiserslautern stattfand. Es galt schließlich, den Titel der Jungen zu verteidigen und den dritten Platz der Mädchen aus dem vergangenen Jahr zu verbessern.

Beide Teams konnten die Vorrunde erfolgreich bestreiten und erreichten als jeweils Gruppenzweiter relativ ungefährdet das Halbfinale. Die Mädchen sicherten sich den Verbleib im Rennen um den Titel durch ein 0:0 gegen die Albert-Schweizer-Realschule plus aus Mayen sowie ein 3:0 gegen das Max-Planck-Gymnasium aus Trier. Da auch das Team aus Mayen die Oberhand gegen Trier behielt wurde der Gruppensieg im Penaltyschießen ausgetragen, in dem man dann knapp unterlegen war. Die Jungs des HHG starteten mit einem ungefährdeten 1:0 Erfolg gegen das Gymnasium Wissen, mussten im zweiten Spiel jedoch eine selbstverschuldete 0:1 Niederlage gegen das Geschwister-Scholl-Gymnasium aus Daun hinnehmen.

Die leichtfertig vergebenen Punkte gegen Daun sollten sich rächen, da man nun bereits im Halbfinale auf die favorisierten Kicker der Eliteschule des Fußballs aus Mainz-Bretzenheim traf. Nach einem schwachen Start, der bereits in den ersten drei Spielminuten zu einem 2:0 Rückstand geführt hatte, drehten die HHG-Jungs mächtig auf und erspielten sich nach dem Anschlusstreffer gleich mehrere Chancen zum Ausgleich, die jedoch allesamt ungenutzt blieben. Somit musste man im kleinen Finale erneut gegen das Team aus Daun antreten, das sein Halbfinale ebenfalls verloren hatte. Dort zeigte die HHG-Mannschaft erneut eine sehr ansprechende Leistung, musste jedoch aufgrund mangelnder Chancenverwertung ins Penaltyschießen, das man mit 2:0 für sich entscheiden konnte. Somit Stand aufgrund weniger unkonzentrierter Momente im zweiten Spiel der Vorrunde und im Halbfinale am Ende die versöhnliche Bronzemedaille zu Buche, die nicht ganz das insgesamt hervorragende Auftreten des HHG-Jungenteams widerspiegelt.

Die Mädchen hingegen gewannen ihr Halbfinalspiel gegen die Kooperative Gesamtschule St. Matthias aus Bitburg souverän mit 4:0 und trafen im Endspiel erneut auf den Auftaktgegner. Dort ließen die HHG-Mädchen von Beginn an keinen Zweifel daran, dass Sie den begehrten Titel unbedingt zum ersten Mal nach Kaiserslautern holen wollten. Dem großen Engagement und präzisen Passspiel des HHG-Teams um die spätere Torschützenkönigin Jonna Brengel (6 Treffer) hatte die Mannschaft aus Mayen dieses Mal nichts entgegenzusetzen, sodass letztendlich ein 4:1 Sieg den redlich verdienten Titelgewinn bedeutete.

Beide Teams können stolz auf die gezeigten Leistungen sein, die nicht zuletzt auch die zahlreichen Ehrengäste, darunter u.a. Innenminister Roger Lewentz, Weltmeister Horst Eckel sowie den frischgebackenen HHG-Abiturient und Jungprofi des FCK, Nicklas Shipnoski, beeindruckten. Im Aufgebot um die HHG-Trainer Stefan Meißner, Christian Schlarb und Martin Maaß befanden sich neben den Torhütern Anna Spiegelmacher und Mex Hofstadt außerdem Jonna Brengel, Anna Wagner, Pauline Hoffmann, Hannah Asel, Nele Kuntz, Selina Bauer, Anina Haßler sowie Nicolas Jörg, Tim Ratkowski, , Maximilian Lukas, Silas Gutmann, Luca Fadel, Ben Neurohr und Paul Muders.

 

Das Foto zeigt das erfolgreiche Jungenteam sowie den Landesmeister der Mädchen im Fritz-Walter-Cup 2017

 

20170403 161030

HHG-Teams im Landesfinale des Fritz-Walter-Cups

Sowohl die Mädchen- als auch die Jungenmannschaft des HHG sicherten sich im Regionalfinale des Fritz-Walter-Cups am 13.03.2017 in der Sporthalle der Schillerschule Kaiserslautern souverän den Einzug ins Landesfinale. Beide Teams konnten ihre drei Vorrundenspiele in der Gruppe A relativ deutlich und verdient gewinnen, sodass man als Gruppenerster im Halbfinale jeweils gegen den Zweitplatzierten der Gruppe B antreten musste. Da im Regionalentscheid des FWC sowohl im Mädchen- als auch im Jungenwettbewerb die zwei besten Teams ins Landesfinale einziehen, waren die Tickets für das Landesfinale am 03.04.2017 in der Barbarossahalle Kaiserslautern bereits nach den beiden Halb-finalsiegen gelöst. Nach einem weiteren souveränen Sieg im Finale und somit Platz 1 bei den Mädchen mussten sich die Jungs jedoch mit der Silbermedaille begnügen, denn das Team der Eliteschule des Fußballs aus Mainz-Bretzenheim behielt im Endspiel der Jungen letztendlich verdient die Oberhand gegen die Jungs vom HHG. Im Aufgebot um die HHG-Trainer Stefan Meißner, Christian Schlarb und Martin Maaß befanden sich neben den Torhütern Anna Spiegelmacher und Mex Hofstadt außerdem Jonna Brengel, Anna Wagner, Pauline Hoffmann, Hannah Asel, Nele Kuntz, Selina Bauer, Anina Haßler sowie Nicolas Jörg, Tim Ratkowski, Gregor Käfer, Maximilian Lukas, Silas Gutmann, Luca Fadel und Paul Muders.

Das Foto zeigt die beiden erfolgreichen Teams vom 13.03.2017

HHG Teams im Landesfinale des Fritz Walter Cups