Fußball

Vielversprechendes Zusammenspiel zwischen HHG und 1. FFC Kaiserslautern

 

hhgffc

Die neuen Partner in Sachen Frauenfußball (von links): Markus Berndt (Fußball-Koordinator am HHG), Marcus Muders (Sportlicher Leiter des 1. FFC Kaiserslautern), Viola Imeraj (Fußballerin des 1. FFC KL), Lilly Muders (Fußballerin des 1. FFC KL), Sven Bauer (Vorsitzender des 1 FFC KL), Sonja Seitz ( Fußballerin des 1. FFC KL), Ulrich Becker (Schulleiter des HHG) und Jan Christmann ( Leiter des HHG-Sportzweiges). (Foto: PKN)

 

Auch wenn der Ball zurzeit nicht rollt, so ist doch am Montag eine wichtige Entscheidung in Sachen Frauen- und Mädchenfußball in Kaiserslautern gefallen. Spielen doch zukünftig das Heinrich-Heine-Gymnasium (HHG) und der 1. FFC Kaiserslautern zusammen. Die renommierte Eliteschule des Sports und der 1. FFC haben einen Kooperationsvertrag unterzeichnet.

„Wir sind glücklich, dass wir das HHG als Partner gewonnen haben“, stellte Marcus Muders nach der Vertragsunterzeichnung fest. Der Sportliche Leiter des 1. FFC betonte zudem noch, wie gut die Gespräche zwischen Schule und Klub verlaufen seien, und sieht in der vereinbarten Zusammenarbeit auch ein Zeichen für die gute Entwicklung, die der noch junge 1. FFC Kaiserslautern seit seiner Gründung im Jahr 2017 genommen hat. Muders gehörte damals zu den Gründungsmitgliedern des Klubs, der sich ganz dem Frauen- und Mädchenfußball verschrieben hat.

Begleitet wurde Muders am Montag vom Vorsitzenden des 1. FFC, Sven Bauer, der mit seiner Unterschrift den Vertrag besiegelte und danach hervorhob, wie gut Kaiserslautern in puncto Sport durch das HHG aufgestellt sei. „Darum beneiden uns andere Städte“, sagte der 35-Jährige, der nicht nur von Beginn an an der Spitze des Klubs steht, sondern auch als
Trainer arbeitet.

 

Nachholbedarf

Aber nicht nur die Klubvertreter brachten ihre Wertschätzung für das HHG zum Ausdruck, auch aufseiten der Sporteliteschule zeigte man sich erfreut darüber, in Zukunft mit dem 1. FFC zusammenarbeiten zu können. „Im Frauenfußball gibt es Nachholbedarf“, sagte der Schulleiter des HHG, Ulrich Becker, und deshalb sei es eine gute Sache, dass die Schule nun mithelfen könne, auch da die Dinge voranzubringen.

Bei der Vertragsunterzeichnung in der Aula waren neben dem Schulleiter auch noch Jan Christmann, der Leiter des HHG-Sportzweiges, und der Fußball-Koordinator der Schule, Markus Berndt, zugegen. Letzterer erläuterte das Konzept der Zusammenarbeit. So werde das HHG die „Basisausbildung“ übernehmen und damit das Vereinstraining ergänzen. Was den Fußball betrifft, verfügt das HHG über große Erfahrung. Gehört dieser doch seit 2002 neben Badminton, Judo, Radsport und Tennis zu den innerhalb der Eliteschule geförderten Sportarten. Kooperationspartner des HHG ist hier der 1. FC Kaiserslautern.

 

Kein Zufall

Damit befindet sich der 1. FFC mit seiner Nachwuchsförderung in guter Gesellschaft. Dass der Klub sich gerade jetzt um eine Kooperation mit dem HHG bemühte, war keine zufällige Sache, sondern eine notwendige. Der 1. FFC bekam nämlich einen Brief vom Deutschen Fußball-Bund (DFB), in dem er aufgefordert wurde, mit einer Schule zusammenzuarbeiten. Der DFB sah sich dazu veranlasst, da das B-Juniorinnenteam des 1. FFC in der Regionalliga Bereich Mitte zu den Aufstiegskandidaten zählt. Sollte in Sachen Pandemie eine Entspannung eintreten und die unterbrochene Runde fortgesetzt werden, dann können sich die nach vier Spielen auf dem dritten Tabellenplatz stehenden B-Juniorinnen des 1. FFC gute Chancen ausrechnen, den Sprung in die Bundesliga zu schaffen. Welch gute Jugendarbeit bei dem Lauterer Klub geleistet wird, zeigen auch seine beiden anderen Nachwuchsteams, die C- und D-Juniorinnen, die in den jeweiligen Landesligen zu den Spitzenmannschaften gehören. Ein heißer Aufstiegsanwärter ist auch die erste der beiden Frauenmannschaften, die in
der Landesliga West ungeschlagen an der Spitze steht.

 

HHG-Schülerinnen beim FFC

„Es wäre schon toll, wenn wir den Aufstieg in die Bundesliga schaffen würden“, sagte die im B-Juniorinnen-Team spielende Lilly Muders, die am Montag zusammen mit Sonja Seitz und Viola Imeraj bei der Vertragsunterzeichnung mit von der Partie war. Die drei jungen Fußballerinnen verkörpern eigentlich schon die Zusammenarbeit zwischen Schule und Klub. Spielen sie doch beim 1. FFC und sind Schülerinnen des HHG.

 

Zeitungsartikel aus der Rheinpfalz vom 04.03.2021
Mit freundlicher Genehmigung von Peter Knick.

Fußball-Schnuppersportstunde

Aktualisierung:

 

Sehr geehrte Eltern,

sehr geehrte Erziehungsberechtigte,

 

die Sportzweigleitung hat sich aufgrund der zu erwartenden Verschärfungen der pandemiebedingten Einschränkungen dazu entschlossen,  alle bisherigen Bewerber noch diese Woche (KW 47)  zu sichten.

 

Wir bitten um Verständnis!

 

Die Schnupperstunde wird für alle angemeldeten Kinder am

 

20.11.2020 von 13.45 Uhr bis ca. 15.30 Uhr auf dem Fußballkunstrasen der TSG KL

 

 durchgeführt.

 

Wir bitten Sie, dass alle teilnehmenden Kinder bereits umgezogen  zur TSG 1861 Kaiserslautern (Hermann-Löns-Str. 25. 67663 Kaiserslautern) anreisen und der Witterung angepasste Sportkleidung und Schuhe tragen.

 

Alle Kinder werden am Haupteingang von Betreuern/Trainern des HHG in Empfang genommen, da es den Eltern/Erziehungsberechtigten zur Zeit aufgrund der aktuellen Vorschriften nicht erlaubt ist, das Sportgelände zu betreten.

Nach Abschluss des Trainings können Sie Ihre Kinder auch am Haupteingang wieder in Empfang nehmen.

 

Sollte eine Teilnahme Ihres Kindes am kommenden Freitag nicht möglich sein, bitten wir Sie, direkt mit Herrn Berndt (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, 0177-6745279) Kontakt aufzunehmen, um mit ihm direkt einen Alternativtermin abzustimmen.

Ist seitens der Trainer eine Nachsichtung Ihres Kindes gewünscht, so werden Sie hierüber per Mail informiert.

 

Die Mitteilung über das Ergebnis des Sichtungstrainings erfolgt entweder in der letzten Woche vor oder in der ersten Woche nach den Weihnachtsferien.

 

 


 

Termine Fußball-Schnuppersportstunde:

  • Freitag, 20.11.2020 von 13:45 – 15:15 Uhr
  • Nachsichtung: Freitag, 04.12.20 von 13:30 – 15:15 Uhr

 

Interessenten können am Freitag, 20.11.20 um 13.45 Uhr auf dem Kunstrasen der TSG mittrainieren oder sich zwecks Terminvereinbarung mit Herrn Berndt (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder 0177-6745279) in Verbindung setzen...

 

Bemerkungen:

Die Anmeldung ist nur per E-Mail mittels des zum Download bereitgestellten Anmeldeformulars möglich! Sie erhalten anschließend eine elektronische Bestätigung über den Ihnen zugewiesenen Termin.

Gemäß der aktuell gültigen Corona-Verordnung des Landes Rheinland-Pfalz werden wir die Fußball-Schnuppersportstunde ausschließlich mit kontaktlosen Übungsformen durchführen!
Aufgrund der dynamischen Infektionslage und neuer Verordnungen können Termine kurzfristig abgesagt oder verschoben werden. Bitte überprüfen Sie unsere Homepage sowie Ihr E-Mail-Postfach inklusive Spam-Ordner regelmäßig und am Vormittag Ihres Termins auf etwaige Absagen oder Verschiebungen!

Weitere Infos zum Schnuppertraining der 5. Klassen sowie zum Fußballförderprogramm des HHG finden Sie im aktuellen Flyer und Prospekt, die unten zum Download bereitstehen.

 

pdf Anmeldung Schnuppersportstunde Fußball 20/21

pdf Flyer HHG Fußball

pdf Prospekt Fußball HHG

Paulina Krumbiegel absolviert erstes A- Länderspiel

Mit Paulina Krumbiegels Berufung in den Kader des A-National-teams der Frauen hat es ein weiteres ehemaliges Mitglied des HHG-Fußballweiges bis in die höchste nationale Auswahl des Deutschen Fußball Bundes geschafft. Bei ihrem Debüt im DFB-Dress am 22.09.2020 stand die dynamische Mittelfeldspielerin beim 3:0 Auswärtssieg gegen Montenegro dann auch gleich in der Startformation und bereitete bereits in der ersten Spiel-minute die 1:0 Führung der DFB-Elf mit einer präzisen und se-henswerten Flanke vor. Das Expertenecho nach dem Spiel fiel durchweg positiv aus, sodass wir auf weitere Länderspiel-auftritte der 1,74m großen Spielerin der TSG 1899 Hoffenheim hoffen dürfen, die am 27. Oktober ihren zwanzigsten Geburts-tag feiert. Mit ihrem ersten A-Länderspieleinsatz reiht sie sich neben den ehemaligen HHG-Athleten Kevin Trapp und Willi Orban ein, die ebenfalls aktuelle A-Nationalspieler Deutsch-lands bzw. Ungarns sind. Da mit Jonna Brengel und Emma Wagner eine weitere ehemalige sowie eine aktuelle HHG-Schü-lerin den Nachwuchskadern der U16- und U15-Nationalteams angehören, stehen die Chancen gut, dass Paulina nicht die einzige ehemalige HHG-Fußballerin bleibt, der die Ehre zu Teil wird A-Länderspiele im Trikot der deutschen Damen-National-mannschaft zu bestreiten.

 

pka20 1

 

 

pka20 1
Paulina Krumbiegel im Dress der Damen-Nationalmannschaft im September 2020 

 

 

pka20 1
Jonna Brengel im Spiel der deutschen U16 gegen Portugal im Februar 2020

 

pka20 1
Emma Wagner (aktuell 9s2) beim Lehrgang der deutschen U15 im September 2020

Sportpsychologischer Impuls zu "Selbstvertrauen" am 06.10.2020

Neuer Termin: Sportpsychologischer Impuls zu "Selbstvertrauen" am 06.10.2020

Sportpsychologische Impulse sind kurze Online-Seminare zu sportpsychologischen Themen. In 60 MInuten wird von Sportpsychologin Dr. Kathrin Staufenbiel kurz ein Impuls zum Thema gegeben und die Teilnehmenden dann durch kleine Übungen darin unterstützt, das Thema auf den eigenen Sport zu übertragen. Der sportpsychologische Impuls ist offen für alle Athletinnen und Athleten, sowie deren Erzieher- und Trainerteams.

Der nächste sportpsychologische Impuls findet am 06.10.2020 statt. Es bestehen zwei Zeitfenster zur Auswahl: 17:30-18:30 und 19:00-20:00 Uhr. In 60 Minuten tanken wir ein paar Ideen und Gedanken zum Thema "Selbstvertrauen im Leistungssport" - hier können selbst erfahrene Trainer*innen und Sportler*innen noch eine mentale Trainingseinheit einlegen und vom Austausch profitieren. 

Die sportpsychologischen Impulse finden online statt. Es ist eine kurze Anmeldung per Mail bei Kathrin Staufenbiel (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) notwendig, ein Link zur Online-Veranstaltung wird nach Anmeldung zugesendet.

Fußball: Lennart Grill wechselt zu Bayer Leverkusen

Für einen weiteren ehemaligen HHG Schüler wird der Traum vom Erstligaprofi ab kommenden Mittwoch Realität. Lennart Grill wechsel zu Bayer Leverkusen. Aufgrund des vorzeitigen gesicherten Klassenerhaltes des 1. FC Kaiserslautern in der 3. Liga einigten sich beide Clubs auf einen vorzeitigen Wechsel.

Außer Lennart Grill spielen nächstes Jahr die ehemaligen HHG-Schüler  Will Orban (RB Leipzig), Kevin Trapp (Eintracht Frankfurt), Jean Zimmer (1. FC Köln), Dominik Heintz (FC Freiburg), Eduard Löwen (FC Augsburg), Torben Müsel (Borussia Mönchengladbach) und Paula Krumbiegel (1899 Hoffenheim) in der 1. Liga.

 

Lennard Grill

Fußball: Ein goldenes und ein silbernes Ticket für das Landesfinale des Fritz-Walter-Cups

Kaiserslautern, 09.03.2020

                                                                                             

Neben den HHG-Mädchen hat sich in diesem Schuljahr auch die Jungenmannschaft für das Finale der zwanzigsten Auflage des Fritz-Walter-Cups am 30.03.2020 in der Barbarossahalle Kaiserslautern qualifiziert. Die Jungs vom HHG legten über das komplette Qualifikationsturnier hinweg eine souveräne und teilweise dominante Spielweise mit toll herausgespielten Toren an den Tag, obwohl man im ersten Vorrundenspiel gegen Mainz-Bretzenheim nicht über ein Remis (1:1) hinausgekommen war. Doch bereits in diesem Spiel zeigte sich schon, dass das Team des HHG gut aufgelegt war, denn der Turnierauftakt gegen die Mainzer Eliteschule des Fußballs hätte aufgrund der größeren Spielanteile und Torchancen durchaus auch gewonnen werden können. Die weiteren Spiele auf dem Weg ins Finale wurden beide mit 1:0 (Vorrunde) und 3:0 (Halbfinale) verdient gewonnen, sodass es im Finale gegen die Realschule plus aus Frankenthal ging. Auch dort ließ das HHG nichts anbrennen, sodass die Goldmedaille am Ende an die Spieler aus der Fritz-Walter-Stadt verliehen wurde.

Das Mädchenteam des HHG startete ebenfalls mit einem 1:1 Unentschieden ins Turnier, da man zahlreiche gute Torgelegenheiten liegengelassen hatte. Im zweiten Vorrundenspiel tat man sich gegen den tief verteidigenden Gegner zunächst sehr schwer, konnte in den Schlussminuten aber noch einen 1:2 Rückstand in einen 3:2 Sieg ummünzen. Aufgrund eines deutlich verbesserten Einsatzwillens, zeigten die HHG-Mädchen dann im Halbfinale aber wieder die gewohnt souveräne Spielweise und zogen nach einem 3:0 Sieg ungefährdet ins Finale ein.  Dort wartete mit dem Team des Otto-Schott-Gymnasiums aus Mainz der stärkste Mitkonkurrent, dem man sich nach einer frühen 1:0 Führung bei Abpfiff noch mit 2:1 geschlagen geben musste. Die HHG-Mädchen konnten diese Niederlage jedoch gut verschmerzen, denn auch mit der Silbermedaille hatte man das Ticket für das Landesfinale am 30.03.2020 gelöst.

Das Foto zeigt die beiden erfolgreichen Mannschaften nach der Siegerehrung.

Regionalfinale FWC 09 03 20 III

hintere Reihe von links: Randy Hülsmann, Louis Westrich, Marvin Schick, Daniel Imafidon, Luis Dahler, Noah Berndt, Florian Stöbener, Pascal Weber

vordere Reihe von links: Lea-Charline Janos, Veronika Lapitskiy, Laura Percuku, Fenia Selzer, Sonja Seitz, Emma Lelle, Alea Cetecioglu