Badminton: Gold und Bronze für NSP-Schüler bei der 4. DBV-A-Rangliste U17/U19 in Schwarzenbek (SH)

Gold und Bronze für NSP-Schüler bei der 4. DBV-A-Rangliste U17/U19 in Schwarzenbek (SH)

Am letzten Wochenende im August wurde im schleswig-holsteinischen Schwarzenbek die 4. DBV-A-Rangliste der Altersklassen U17 und U19 ausgetragen. Vom Stützpunkt Kaiserslautern machten sich die Spieler Jonas Schmid und Leonie Wronna (beide 10 s) auf den Weg in den Norden, um sich mit der Deutschen Konkurrenz zu messen.

Das U17-Mixed Jonas Schmid/ Leonie Wronna startete von Setzplatz 8 in das Turnier und agierte leistungs- und nervenstark. Nach der Auftaktrunde, welche mit 21-11 21-19 gegen die thüringische Paarung Oswald/ Gründel gewonnen werden konnte, gab es im Viertelfinale gegen Schütt/ Sauer (NIS) deutlich mehr Gegenwehr. Das Spiel ging über 3 Gewinnsätze und am Ende hatten die beiden Spieler vom Nachwuchsstützpunkt Kaiserslautern beim 21-18 die Nase vorne. Anschließend konnten das Halbfinale gegen Schinzel (THÜ)/ Rexrodt (HES) und das Finale gegen Hermel/ Ohliger (NRW) jeweils in 2 Sätzen gewonnen werden und der der Turniersieg ging verdient an die beiden Athleten des NSP Kaiserslautern.

Am zweiten Turniertag wurden die Doppelkonkurrenzen ausgetragen. Hierbei ging aus HHG-Sicht nur noch Jonas Schmid mit Partner Michel Schuster (HH) ins Rennen.

Schmid/ Schuster starteten in der Altersklasse U17 und erreichten mit zwei umkämpften Siegen das Halbfinale und auch hier wurde lange auf hohem Niveau gespielt. Schlussendlich ging der Sieg beim 23-21 im dritten Satz nur hauchdünn an die Paarung Schütt (NIS)/ Zhang (HES), welches gleichzeitig den Gewinn der Bronze-Medaille für Schmid bedeutete.