Badminton: 3 Borders International U19 in Saint Louis (13.-15.05.2022)

3 Borders International U19 in Saint Louis (13.-15.05.2022)

In der vorletzten Woche ging ein weiteres internationales Jugendturnier zu Ende, an dem Spieler des Nachwuchsstützpunktes Kaiserslautern teilnahmen: Moritz Miller, Finn Busch (beide 12s) und Simon Schenk (11s).

Moritz und Finn überstanden jeweils eine Runde im Herrendoppel und im Mixed. In den verlorenen Spielen spielten sie gleichwertig und zeigten sichtbare Fortschritte in ihrer Leistung.

Miller Busch

Die Ergebnisse im Detail:

Jungeneinzel:

1. Runde: Moritz Miller – Basilio Porto (ESP): 16-21, 8-21

1. Runde: Finn Busch – Marwen Debeche (FRA): 19-21, 21-10, 17-21

Jungendoppel:

1. Runde: F. Busch/S. Schenk – N. Fouquet/ T. L. Trescarte (FRA): 8-21, 16-21

1. Runde: D. Auchinleck/ M. Miller – A. Boschung/J. Pfister (SUI): 21-13, 23-21

2. Runde: D. Auchinleck/ M. Miller – S. Bailoni/I. Nicolussi (AUT): 16-21, 10-21

Gemischtes Doppel:

1. Runde: M. Miller/N. Schäfer – L. Panza/J. Jann (SUI): 21-18, 14-21, 14-21

1. Runde: F. Busch/C. Geiger – S. Schenk/E. Habiboglou: 27-25, 23-21

2. Runde: F. Busch/C. Geiger – W. Hoebeke/C. D. Bree (BEL): 12-21, 21-23

 

Slovenia International in Maribor (18.-21.05.2022)

In der vergangenen Woche nahmen Moritz Miller (12s) und Tamino Procida (11s) an ihrem ersten internationalen Erwachsenturnier auf europäischer Ebene teil. Mehr als 300 Spieler hatten in allen Disziplinen gemeldet, darunter auch die asiatische Konkurrenz.

Die Leistung der HHG-Teilnehmer war zwar nicht ganz auf dem erhofften Turnierniveau, was aber angesichts des Altersunterschieds verständlich ist. So standen auch keine harten Ergebnisziele im Vordergrund, sondern das Turnier wurde primär der Spielerentwicklung gedacht.

Die Ergebnisse im Detail:

Herreneinzel (Qualifikation):

1. Runde: Moritz Miller – Samuel Cassar (MLT): 17-21, 9-21

1. Runde: Tamino Procida – frei

2. Runde: Tamino Procida – Kristof Toth (HUN): 10-21, 3-21

Herrendoppel (Qualifikation):

1. Runde: M. Miller/T. Procida – G. Greco/D. Salutt (ITA): 7-21, 10-21