Badminton: Katharina Nilges und Leonie Wronna holen Bronze im 8 Nationenturnier

 

Katharina Nilges (8s1) und Leonie Wronna (9s1) kehren mit Bronzemedaille vom 8-Nationen-Turnier U15 zurück

 

Kurz vor den Weihnachtsferien fand vom 15. bis 19. Dezember das prestigeträchtige 8-Nationen-Turnier U15 in Nantes (Frankreich) statt, coronabedingt diesmal nur mit den sieben führenden europäischen Nationen Dänemark, Frankreich, Deutschland, Schweden, Niederlande, Belgien und die Schweiz.

Zur deutschen Delegation zählten die beiden HHG-Spielerinnen Katharina Nilges (8s1) und Leonie Wronna (9s1).

Leonie Wronna Katharina Nilges

Beide Spielerinnen trugen maßgeblich zum Gewinn der Team-Bronzemedaille bei. Katharina und Leonie bestritten in allen Mannschaftsspielen das erste Mädchendoppel, welches sie in den meisten Fällen als Siegerinnen verließen.

Katharina kam zudem in der Partie gegen die Schweiz im Mädcheneinzel zum Einsatz, welches sie deutlich gewinnen konnte (21-17, 21-17). Damit gewann Deutschland das so enge Gruppenspiel gegen die Schweiz mit 5:4 und traf im Halbfinale auf Dänemark, das sich als zu stark erwies (0:9).

Im anschließenden Spiel um Platz 3 bezwang Deutschland souverän die Niederlande mit 8:1 und durfte sich über den Gewinn der Bronzemedaille freuen.

Im anschließenden Individualturnier traten Katharina und Leonie in allen Disziplinen an.

Lospech ereilte die beiden HHG-Spielerinnen hierbei insbesondere im Einzel und Doppel. So musste Katharina in ihrer Auftaktpartie gegen die an Nr. gesetzte Dänin Pedersen antreten und Leonie gegen die an Nr. 2 gesetzte Wang aus den Niederlanden. Beide NSP-Spielerinnen boten jedoch einen guten Auftritt und hielten lange dagegen, unterlagen aber schließlich in zwei Sätzen.

Im Mädchendoppel gingen Katharina und Leonie gemeinsam an den Start und bekamen es direkt mit den Top-Gesetzten Fillonneau/Serre aus Frankreich zu tun, die das Feld als Sieger verlassen konnten.

Im Mixed traten die HHG-Spielerinnen in völlig neuen Konstellationen an, Katharina mit Felix Schütt und Leonie mit Alexander Philipp Zhang. Beide Erstrundenbegegnungen gingen leider knapp in drei Sätzen an die Konkurrenz.

Siegerehrung Nations

Allen coronawidrigen Umständen zum Trotz wird aber die Bronzemedaille noch lange als Krönung des Saisonhöhepunkts und als verdienter Lohn für die harte Vorbereitung in Erinnerung bleiben. Herzlichen Glückwunsch!