Badminton: Doppel – Bronze beim DBV A-Ranglistenturnier in Mülheim an der Ruhr für Katharina Nilges und Leonie Wronna

Doppel – Bronze beim DBV A-Ranglistenturnier in Mülheim an der Ruhr für Katharina Nilges und Leonie Wronna

Das letzte Wochenende fand die erste DBV A-Rangliste U15 seit dem Lockdown statt. Dies ist die höchste Turnierkategorie in Deutschland. Für Katharina und Leonie war es eine Standortbestimmung nach der längeren Trainingsperiode.

Leonie Wronna entschied sich zu Schulbeginn für einen Wechsel an den DBV Nachwuchsstützpunkt Kaiserslautern. Sie kommt ursprünglich aus Niedersachen und startet dort für den MTV Nienburg. Katharina Nilges startet für den 1. BCW Hütschenhausen aus Rheinhessen-Pfalz.

Beide gingen ungesetzt in das Einzel. Leonies und Katharinas Leistungen spiegelten sich fast 1 zu 1 wieder. Gegen die gesetzten Spieler hielten sie gut mit, waren zum Teil auch spielbestimmend. Ihre Leistungen waren aber zu inkonstant um sich mit einem eventuellen Gruppensieg zu belohnen. Gegen ihre weiteren Gruppengegner war ihre Leistung auf dem Feld durchaus konstant wie auch dominant.

Im Doppel waren die Beiden auf Grund ihrer vorangegangenen Leistungen mit Setzplatz 1 ins Turnier gestartet. Das Ziel, welches sich die Beiden und ihr Trainer gesetzt hatten, war sich selbst zu finden. Mission erfüllt – das Ergebnis spiegelt das vielleicht nicht wieder – noch nicht.

Christian Stern:“ Dieses Wochenende war eine weitere Erfahrung, um herauszufinden, wohin die beiden sich als Spielerpersönlichkeit entwickeln werden. Es ging darum den eigenen Charakter auf dem Feld zu finden. Nicht darum in ein System zu passen, sondern herauszufinden, wer man ist. Beide haben auf Persönlichkeitsebene große Fortschritte gezeigt. Die Reise geht weiter“

Leonie Wronna:“ Mit meiner Leistung im Doppel als auch im Einzel war ich zufrieden. Ich fand das gemeinsame Übernachten und das gemeinsame Kochen hat viel Spaß gemacht. Ich freue mich auf die kommenden Turniere.“

Katharina Nilges:“ Ich bin ziemlich zufrieden mit meiner Leistung in Mülheim. Ich freue mich schon auf das weitere Training und die nächsten Turniere.“

Mühlheim Katharina Nilges