Matti-Lukka Bahro (12s) sammelte internationale Erfahrungen

Gleich zwei internationale Turniere standen für den U19er Matti-Lukka Bahro (TuS Neuhofen) auf dem Wettkampfplan. Vom 18. bis 22.09.19 spielte der junge BVRP-Athlet in Belgien die YONEX Belgian Junior 2019. Verbandstrainer Christian Stern reiste mit Bahro nach Herstal. Dort startete der U19er in allen drei Disziplinen. Während er sich im Einzel und Doppel in der ersten Runde geschlagen geben musste, erreichte er mit seiner niederländischen Partnerin Kiona van de Werf im 47er Teilnehmerfeld nach zwei Siegen das Achtelfinale. Dort war das Spiel gegen die deutsche Paarung Stratenko/ Bergedick lange offen. Am Ende musste sich der Neuhofener knapp mit 14-21, 21-14, 18-21 geschlagen geben.

Als zweites internationales Turnier standen vom 26. – 29.9.19 die Li-Ning Czech Open in Brno an. Bahro reiste mit BVRP-Trainer Julian Degiuli zum Turnier und spielte dort die Qualifikation für das Hauptfeld im Herreneinzel. Das Auftaktspiel konnte der Rheinland-Pfälzer gegen den Iren Thomas Callum in zwei Sätzen gewinnen. Im folgenden Match gegen den gesetzten Axel Hendrik Parkhoi konnte Bahro den ersten Satz für sich entscheiden und unterlag anschließend in drei Sätzen. Das gemischte Doppel mit Partnerin Chiara Marino musste wegen Verletzung von Marino kampflos abgegeben werden.

Belgien