Badminton: Erfolgreiche DM in der Nachwuchsklasse–HHG erhält den Status Nachwuchsstützpunkt des DBV bis 2020

Am vergangen Wochenende fand in Gera die Deutsche Meisterschaft der Jugend statt. Mit dabei waren auch 14 Schüler des Heinrich-Heine-Gymnasiums, allen voran Felix Hammes (13s) dem der ganz große Coup gelang.

 

bdmnh18 1 bdmnh18 2

Felix in Aktion und bei der Siegerehrung (Fotos: Lukas Junker)

Felix erreichte sowohl im Einzel sowie im Doppel mit seinem Partner Christopher Klauer das Finale. Dort dominierte er seine Gegner jeweils in zwei Sätzen und ist nun Deutscher Meister im Einzel sowie im Doppel der U19. Er wurde außerdem zum Nachwuchsspieler des Jahres 2018 ausgezeichnet. Als „absolut unbeschreiblich“ versucht der HHGler, für welchen nun der Jugendbereich endet, die vielen Erfolge in Worte zu fassen.

Auch mit dabei waren die HHG-Schülerinnen Emma Moszczynski (11s) und Indira Dickhäuser (11s). Moszczynski gelangen ebenfalls zwei Finalteilnahmen. Im Doppel U19 musste sich die gebürtige Hamburgerin allerdings zusammen mit ihrer Partnerin Stine Küspert in zwei Sätzen geschlagen geben. Dafür wurde sie zusammen mit ihrem Partner Matthias Kicklitz Deutscher Meister im Mixed U17. Indira Dickhäuser (11s) kam im Einzel ins Halbfinale und kann mit ihrem 3. Platz bei den Deutschen Meisterschaften sehr zufrieden sein.

 

bdmnh18 3 bdmnh18 4

Emma (links) und Indira voll konzentriert

Tobias Mickel (9s1) trat eine Altersklasse höher an, verpasste jedoch im Einzel knapp den Halbfinaleinzug. Auch Chiara Marino (10s) gelang es im Damendoppel fast ins Halbfinale zu kommen, aber auch sie verlor zusammen mit ihrer Partnerin knapp in drei Sätzen.


Die erfolgreiche Arbeit des Trainerteams des Heinrich-Heine-Gymnasiums wurde mit der Bestätigung des Status Nachwuchsstützpunkt des Deutschen Badmintonverbandes honoriert.

 

bdmnh18 5