Badminton

Badminton: Die Kamera läuft auch im Kraftraum

ZDF Dreh Teil 1

ZDF Dreharbeiten - Teil 1

Dreh ZDF 2

Das ZDF- Fernsehteam unter der Leitung von Redakteur Dirk Beppler begleite Emma Moszczynski einen Tag. Gefilmt wurden Trainingseinheiten, Unterricht und Eindrücke vom Internatsleben.  Am kommenden Wochenende wird Emma von einem  Kamerateam bei den Deutschen Meisterschaften in Wesel begleitet.

Dreh ZDF 3

ZDF Redakteurin Anabelle Münstermann drehte mit ihrem Team im Laufbandraum und eine Crosstrainingseinheit im Wald. Im Bild zu sehen sind Jette Simon und Jule Märkl. Gefilmt wird außerdem bei Crossrennen in Linden am 8.12.2018. Am nächsten Donnerstag wird Fußball im Mittelpunkt der Dreharbeiten stehen. Ausgestrahlt wird die Sendung Pur+ voraussichtlich im Januar 2019.

 

Badminton: Sehr gute Ergebnisse bei den Südwestdeutschen Meisterschaften U13-U19

Am vergangenen Wochenende fanden in Remagen die Südwestdeutschen Meisterschaften U13-U19 statt, dabei gingen drei Titel an den BVRP. Außerdem konnten noch etliche weitere Podestplätze erspielt werden.  

Lena Germann gelang es an der Seite von Nils Rogenwieser den 1. Platz im gemischten Doppel zu sichern. Ein Riesenerfolg für die Paarung. Dabei hatten die beiden ein sehr schweres Los und mussten direkt in der ersten Runde gegen ihre Trainingspartner Levin Henze (SV Fischbach) und Kristina Moßmann (1. BCW Hütschenhausen) spielen. Nachdem sich erstere Paarung durchsetzen konnte, standen sie einer Herkulesaufgabe gegenüber. Die Pfälzer spielten gegen die Nationalspieler Adam/Kuse und bezwangen diese in zwei Sätzen mit 21:18; 21:15. Das Finale war ein hart umkämpftes Spiel und die Entscheidung fiel erst im dritten Satz. Desweiteren erzielte Lena Germann mit ihrem dritten Platz im Dameneinzel sowie im Damendoppel U19 ein super Ergebnis. Außerdem konnte die Paarung Kristina Moßmann (1. BCW Hütschenhausen) und Maria Boevska (SV Fischbach) ebenfalls im Damendoppel U19 einen sehr guten 3. Platz erspielen.

Zum ersten Mal konnte sich auch Levin Henze vom SV Fischbach einen Titel sichern. Der HHG’ler erkämpfte sich diesen im Herrendoppel U19 zusammen mit Benjamin Witte aus Thüringen. 

Auch der für den SV Fischbach spielende Tobias Mickel konnte mit seiner hessischen Partnerin Caroline Huang im gemischten Doppel U17 den Finaleinzug klar machen. Dort mussten die beiden sich dann allerdings ihren Gegnern geschlagen geben. Mickel, der eigentlich auf Einzel spezialisiert ist und bei den Deutschen Meisterschaften in allen drei Disziplinen antritt, sieht seine Chancen auf eine Medaille für das anstehende Event als „ganz gut“.

Vincent Arnu (SV Fischbach) sorgte an diesem Wochenende für die größte Überraschung durch seinen unerwarteten Sieg gegen den an eins gesetzten Leander Adam. Trotz einer denkbar knappen Niederlage gegen Jonas Gölz im Halbfinale und dem darauffolgenden dritten Platz, kann der HHG’ler dennoch mehr als zufrieden sein. 

In den jüngeren Altersklassen gab es auch einige Podiumsplätze. Erfolgreichste Spielerin hier Louisa Marburger, die seit dieser Saison für den SV Fischbach spielt und mit einem Vizetitel im Mädchendoppel U15 für eine kleine Sensation sorgte. Emely Mostovoy vom Post SV Ludwigshafen erkämpfte sich im Einzel U15 einen sehr guten dritten Platz. Die Post SV’lerin konnte sich außerdem noch mit Timon Angermann von der TG Grünstadt eine weitere Bronzemedaille im gemischten Doppel erspielen.

 Germann Rogenwieser 2

 

Badminton: BVRP und HHG mit zwei neuen A-Trainern

 

Christian Stern und Julian Degiuli heißen die beiden neuen A-Trainer des Badmintonverbandes Rheinhessen-Pfalz (BVRP) und des Heinrich-Heine-Gymnasiums Kaiserslautern (HHG). Beide absolvierten gemeinsam die höchste Lizenzstufe des Deutschen Badminton-Verbandes (DBV) und bekamen an diesem Sonntag von Ausbildungsleiter Hannes Käsbauer die Lizenz überreicht. Hierfür waren die erfolgreiche Präsentation der Projektarbeiten und die schriftliche Prüfung die letzten Voraussetzungen

A Trainer Julian

Badminton: Die Talentschmiede

 

Landesleistungszentrum Badminton

Badminton: _1. DBV-Rangliste U13/U19 in Hofheim (29./30.09.2018)_Tobias Mickel mit 2. Platz im Herreneinzel U19_3. Platz für Indira Dickhäuser im Dameneinzel U19

Zwei Postplätze sprangen bei der 1. Deutschen Rangliste der Altersklassen U13 und U19 am vergangenen Wochenende im hessischen Hofheim heraus. Gespielt wurden die Disziplinen Einzel, Doppel und Mixed.

Für das beste Ergebnis sorgte Tobias Mickel vom SV Fischbach mit dem 2. Platz im Herreneinzel U19. Damit unterstrich der erst 15-jährige Nachwuchsspieler seine glänzende Form der letzten Wochen. Gleichzeitig war es für ihn die erste Treppchenplatzierung in einer höheren Altersklasse bei einem nationalen Ranglistenturnier. Besonders eindrucksvoll war der klare Halbfinalsieg des HHG-Spielers gegen seinen niedersächsischen Konkurrenten Marvin Schmidt beim 21:15 und 21:16. Gegen den an Nummer 1 gesetzten Chenyang Jiang aus Nordrhein-Westfalen hatte Tobias Mickel dann im Endspiel keine wirkliche Siegchance.

Indira Dickhäuser (VfB Friedrichshafen / Baden-Württemberg), ebenfalls Mitglied in der Trainingsgruppe am Heinrich-Heine-Gymnasium Kaiserslautern, sorgte mit dem 3. Platz im Dameneinzel U19 für die zweite Podestplatzierung. Auf ihrem Weg ins Halbfinale verhinderte sie einen möglicherweise besseren Rang von Maria Boevska (SV Fischbach), die letztlich mit dem 8. Platz bei ihrer ersten deutschen Rangliste abschnitt.

Vordere Platzierungen erreichten ebenfalls Chiara Marino vom TuS Neuhofen im Dameneinzel U19, Hehui Zhou (BT Idar-Oberstein) im Mädcheneinzel U13 und Maria Boevska / Lena Germann (SV Fischbach) im Damendoppel U19 mit dem 6. Platz.

An den Start gingen ebenfalls Nils Rogenwieser (1. BCW Hütschenhausen), Jonas Kehl und Vincent Arnu (beide SV Fischbach), die allerdings in den verschiedenen Konkurrenzen nicht unter die besten Acht ihres Jahrgangs kommen konnten.