Badminton

Radsport: Erfolge für Bichler und Pröpster

COTTBUS. Mit starken Auftritten beim GP von Deutschland in Cottbus haben Alessa-Catriona Pröpster (12s)  und Katharina Albers (11s) vom Bahnteam Rheinland-Pfalz ihre hervorragende Form unterstrichen, mit der sie vom 9. bis 14. Juli bei den Europameisterschaften starten. Nominiert ist auch Elias Edbauer, der wie Albers für den RV Dudenhofen fährt. Auf der Bahn, auf der vor einem Jahr Kristina Vogel so schwer gestürzt war, gewann Pröpster (RSC Ludwigshafen) vor Albers sowohl den Keirinwettbewerb am Freitag als auch das Sprintturnier der Juniorinnen gestern. Trainer Frank Ziegler: „Das sah alles sehr gut aus, die EM kann kommen.“ Was ihn richtig freute, ja sogar beruhigte, war die Tatsache, dass Timo Bichler vom RV Dudenhofen erneut der schnellste Anfahrer unter den besten Deutschen war. Zusammen mit Stefan Bötticher und Joachim Eilers gewann er den Teamsprint. Dieses Trio ist derzeit das Nationalteam und will auch bei den deutschen Meisterschaften in fünf Wochen in Berlin als Startgemeinschaft antreten. Die DM in Berlin vom 31. Juli bis 4. August ist der nächste Höhepunkt für Olympiasiegerin Miriam Welte, die in Cottbus pausierte, aber am Mittwoch bei der Sixdays-Night in Ludwigshafen-Friesenheim antreten wird. In Berlin wird im Jugendbereich Sophie Deringer aus Römerberg sowohl im Sprint- wie im Keirinwettbewerb als Favoritin gehandelt, nachdem sie den Sprintcup in Cottbus gewann. Henric Hackmann (RV Rodenbach) und Luca Spiegel (RV Offenbach) werden dort auf dem Treppchen erwartet.

Pröpster Aktion

DM, EM und WM  im Visier      Alessa -Catriona Pröpster  (12s) 

Bericht der Rheinpfalz vom 30.6.2019    Mit freundlicher Genehmigung der Rheinpfalz und von Klaus Kullmann 

Radsport: Emma Eydt wird deutsche Vizemeisterin im MTB Cross Country

Bei der deutschen Meisterschaft im olympischen MTB Cross Country Rennen der weiblichen U 19 am 23. Juni 2019 erkämpfte sich Emma Eydt (12s) vom RV Queidersbach und STEVENS Racing Team einen hervorragenden 2. Platz und schaffte dadurch auch die notwendige Qualifikation für die Weltmeisterschaft vom 24.-30. August im kanadischen Mont Sainte Anne. Bereits am kommenden Wochenende wird Emma wieder bei einem Weltcuprennen in Andermatt in der Schweiz für wichtige UCI-Punkte zur Startaufstellung an den Start gehen. Im gleichen Rennen belegte Sunny Geschwender, Sportschülerin der Klasse 11s, Conway Factory Racing Team, einen guten 7. Platz und hat sich so für das Junior Series Rennen in Andermatt qualifiziert.

Emmas Zwillingsbruder Markus Eydt (11s) fuhr bei der dieser DM ein ordentliches Rennen und erkämpfte sich den 4. Platz. Markus‘ Trainingspartner, Marcel Scherer (10s1) fuhr ebenfalls ein ausgezeichnetes Rennen und konnte sich mit dem 8. Platz die NK 2 Kadernorm des DOSB sichern.

Ronja Theobald (7s1) startete ebenfalls in Wombach beim XCO Modul für die Gesamtwertung der MTB U 15 Wertung und belegte einen sehr guten 2. Platz, womit sie sich auch für die TFJV im August qualifizierte. Ihre Schwester, Johanna Theobald (8s1), kam trotz eines Sturzes noch auf einen guten 13. Platz im Rennen der weiblichen U 17. Katharina Bartsch (6s1) belegte einen guten 4.Platz im Rennen der U 13 und Cedric Theobald, der nach den Sommerferien in der Klasse 5s1 sein wird, gewann das Rennen der U 11.

Emma DM MTB CC 2. Platz Wombach

Emma Eydt erkämpfte sich bei der DM MTB in Wombach die Silbermedaille. Foto: privat

Weiterlesen unter:

https://www.acrossthecountry.net/dm-wombach-luisa-daubermann-allein-auf-weiter-flur/

Badminton: Tobias Mickel gewinnt Silber in Serbien und wird für die EM nominiert

Hehui Zhou Bruno Steffen Sanchez Tobias Mickel David Eckerlin 16.06.2019

 

Für Tobias Mickel, Spieler des SV Fischbach und Schüler des Heinrich-Heine-Gymnasiums, war es eine besonders erfolgreiche Woche. Seit Mittwoch befanden sich er und die HHG-Athleten Hehui Zhou (BT Idar-Oberstein), Bruno Steffen – Sanchez und David Eckerlin (beide SV Fischbach) mit Trainer Christian Stern bei den Serbian U17 International und Serbian Youth International (U9 - U15) in Novi Sad.

Nach einer starken Turnierleistung erreichte Tobias Mickel in seiner Spezialdisziplin Einzel den zweiten Platz. Erst im Endspiel musste er sich bei diesem Turnier des europäischen Badmintonverbandes äußerst knapp dem Rumänen Mihnea Craciun mit 21-10, 18-21 und 19-21 geschlagen geben. Belohnt wurde der 16-jährige jedoch unter der Woche mit der Nominierung für die U17-Europameisterschaften im polnischen Gniezno (ab 30. August). Zwei Jahre nach der letzten U17-EM darf der HHG-Schüler dort im Einzel starten.

In Serbien erreichte Mickel noch im U17-Jungendoppel mit David Eckerlin (eigentlich noch U15) das Viertelfinale. Eckerlin musste sich ebenfalls nach einer starken Vorstellung im Einzel in der ersten Runde geschlagen geben.

In der Altersklasse U15 unterstrich Bruno Steffen – Sanchez seine anhaltende Formkurve und zog in das Viertelfinale ein. Für Hehui Zhou bedeutete das Turnier dagegen in erster Linie Erfahrung zu sammeln. Sie schlug sich wacker, dennoch war bereits im Einzel in der Gruppenphase und im Doppel in der ersten Runde Schluss.

 

Radsport: Pascal Ackermann gewinnt das Punktetrikot beim Giro

Ackermann Giro Lila

Radsport: Sprinter Cup in Dudenhofen am Samstag und Sonntag

Sprinter Cup