Badminton

Badminton: DBV-RLT U13-U19 in Hövelhof

Wieder kehrten die Spielerinnen und Spieler aus dem Badmintonzweig des Heinrich-Heine-Gymnasiums reich dekoriert von einem deutschen Ranglistenturnier der Altersklasse U 19 zurück. Im nordrhein-westfälischen Hövelhof fuhren die HHG´ler zwei Siege, weitere zwei Podestplätze und gute Platzierungen ein.

Emma Moszczynski vom Horner TV, gerade von der Jugend-Weltmeisterschaft aus Indonesien zurückgekehrt, gewann die Damendoppelkonkurrenz an der Seite ihrer norddeutschen Partnerin Stine Küspert relativ unangefochten. Nur im Endspiel mussten sie über drei Sätze gehen, gewannen den aber dann klar mit 21:12. Einen etwas anderen Verlauf mit gleichem Gesamtergebnis nahm die Teilnahme des Fischbachers Felix Hammes im Herrendoppel. Im Halbfinale musste er mit seinem Bonner Partner hart kämpfen, um in drei Sätzen zu triumphieren. Dagegen hatten Hammes/Klauer im Finale wenig Probleme, den an Position eins Gesetzten mit 21:17 und 21:14 das Nachsehen zu geben. Mit dem Ablauf in der Einzelkonkurrenz war Felix Hammes nicht ganz zufrieden. Als Nummer eins der Setzliste spielte er sich ins Halbfinale durch, musste aber gegen seinen saarländischen Gegner dieses Mal die Segel streichen. Mit dem Gewinn des Spiels um Platz drei gelang ihm aber natürlich eine Spitzenplatzierung. Die gleiche Platzierung erkämpfte sich Indira Dickhäuser vom VfB Friedrichshafen im Mädcheneinzel U 19. Nur gegen die spätere Siegerin war sie im Semifinale chancenlos, alle anderen Begegnungen gewann sie in zwei Sätzen.

Für eine weitere Überraschung sorgte der U 15er Tobias Mickel vom SV Fischbach auch nach seinem furiosen Auftreten beim U 17-Ranglistenturnier dieses Mal noch eine Altersklasse höher. In der Endabrechnung gelangte er im Einzel auf den hervorragenden 7. Rang und stellte sein großes Talent einmal mehr unter Beweis. Diesen siebten Platz erspielten sich auch die Fischbacherinnen Lena Germann und Lea Schwarz im Mädchendoppel. Mit von der Partie waren aus HHG-Sicht noch Chiara Marino, Jonas Kehl und Nils Rogenwieser, ohne sich aber unter den ersten Zehn platzieren zu können.

 

 

DBV RLT U13 U19 in Hövelhof 
1

DBV RLT U13 U19 in Hövelhof 2

DBV RLT U13 U19 in Hövelhof 3

DBV RLT U13 U19 in Hövelhof 4

Badminton: Beim Einstieg gleich für Furore gesorgt

Einige Badmintonspielerinnen und –spieler des Heinrich-Heine-Gymnasiums starteten erfolgreich in die Phase der nationalen Ranglistenturniere. In Mülheim an der Ruhr waren beim ersten deutschen Ranglistenturnier der Saison 2017/18 die Akteure in den Altersklassen U 15 und U 17 an der Reihe. Mit einem Paukenschlag stellte sich Tobias Mickel vom SV Fischbach auf einer solchen Veranstaltung vor.

Tobias, der seine Badminton-Grundausbildung in Thailand genoss, bestritt die U 17-Konkurrenz, obwohl er mit seinen 14 Jahren noch der Altersklasse unter 15 Jahren angehört. Dass er von seinem Spielvermögen her in die ältere Kategorie passt, stellte er eindrucksvoll unter Beweis, indem er bis ins Endspiel im Jungeneinzel vorstieß. Auf dem Weg dorthin schaltete er unter anderem die gesetzte Nummer eins aus, musste aber im Finale dem Kräfteverschleiß Tribut zollen. Mit dem zweiten Platz ist Tobias Mickel, der erst in diesem Schuljahr an die Kaiserslauterer Eliteschule des Sports wechselte, ein toller Einstieg in die deutsche Badmintonszene gelungen, der für viel Aufsehen sorgte. Darüber sollte aber der gelungene Auftritt von zwei weiteren HHG-Schülern in dieser Altersklasse nicht vergessen werden. Matti-Lukka Bahro vom TuS Neuhofen gelangte im Einzel U 17 auf den 6. Platz und zusammen mit Vincent Arnu (SV Fischbach) im Doppel auf den fünften Rang, hervorragende Ergebnisse auf deutscher Ebene.

Bei den Mädchen konnten sich zwei HHG-Schülerinnen jeweils gleich zweifach im Vorderfeld platzieren. Ramona Zimmermann (TV Rottenburg) erreichte bei U 15 im Einzel und Doppel jeweils den vierten Platz, ebenso wie Chiara Marino vom TuS Neuhofen in der Altersklasse U 17. Die Platzierungsspiele um Rang drei gingen dabei fast alle im Entscheidungssatz verloren, sodass HHG-Cheftrainer Stefan Ljutzkanov für die kommenden Ranglistenveranstaltungen durchaus noch „Luft nach oben“ sieht.

Badminton: Weitere Erfolge für HHG-Spieler

Zwei Siege und viele Podestplätze sprangen für die Badmintonspielerinnen und –spieler des Heinrich-Heine-Gymnasiums beim 2. Südwestdeutschen Ranglistenturnier im saarländischen Kleinblittersdorf heraus. Die besten Nachwuchsakteure aus Rheinland-Pfalz, Hessen, dem Saarland und Thüringen spielten in den Altersklassen U 13 bis U 19 die Ranglistenplätze und auch die Qualifikationen für die nationalen Ranglistenturniere aus.

Überragend waren aus HHG-Sicht die Vorstellungen des Mädchendoppels Lena Germann/Lea Schwarz und von Tobias Mickel in der Einzelkonkurrenz, alle drei vom SV Fischbach. Schwarz/Germann, in der Altersklasse U 19 an Nummer 2 gesetzt, drehten im Endspiel dieses Mal den Spieß um, gaben in drei spannenden Sätzen ihren hessischen Kontrahentinnen das Nachsehen und setzten sich an die erste Stelle der südwestdeutschen Gesamtrangliste. Lediglich ein Dreisatzmatch musste der 15-jährige Shootingstar Tobias Mickel, der aufgrund seiner Spielstärke bei U 17 antritt, im gesamten Turnier bestreiten. Das lief im Halbfinale ausgerechnet gegen seinen Schulkameraden Matti-Luka Bahro (TuS Neuhofen), der in der Endabrechnung auf den dritten Platz kam. Im Endspiel gab sich der Fischbacher Neuzugang keine Blöße und siegte unangefochten. Im Doppel trat er an der Seite seines Fischbacher Partners Jonas Kehl noch eine Altersstufe höher bei U 19 an, wo sie auf den mehr als respektablen dritten Rang kletterten. Jonas Kehl machte es im Mixed U 19 noch ein bisschen besser, indem er zusammen mit Lea Schwarz im Mixed ins Endspiel einzog, dort aber gegen zwei Thüringer den Kürzeren zog. Weitere Vizetitel holten sich der Fischbacher Vincent Arnu mit Matti-Luka Bahro im Doppel U 17 und Chiara Marino im Mädcheneinzel U 17. Marino/Bahro scheiterten im Mixed U 17 im Halbfinale mit 21:23 im Entscheidungssatz gegen die späteren Sieger denkbar knapp, entschädigten sich aber dann mit dem Sieg im Spiel um Platz drei. Nils Rogenwieser vom 1. BCW Hütschenhausen errang seine bisher beste Platzierung auf dieser Ebene im Jungeneinzel U 19, wo er nach spektakulären Spielen die Bronzemedaille in Empfang nehmen durfte. Trotz muskulärer Probleme qualifizierte sich Lena Germann nach dem Sieg im Doppel mit dem dritten Rang auch im Mädcheneinzel U 19 für die kommenden deutschen Turniere. Die Hütschenhausener-Fischbacher Doppelkombination Kristina Moßmann/Maria Boevska bewies mit dem dritten Platz im Mädchendoppel U 19 ebenfalls ihre Zughörigkeit zu dieser überregionalen Spitze. Bei den Jüngsten machte der Einzug von Leonie Afanasev (TG Worms) und Hehui Zhou (BT Idar-Oberstein) ins Halbfinale der Mädchendoppelkonkurrenz U 13 Hoffnung, dass die derzeitige Lücke in dieser Altersstufe alsbald geschlossen werden kann.

 

Badminton Sport: Julian neuer Lehrertrainer Badminton am HHG

thmb BM Sport 9 2017 Vorstellung DegiuliQuelle: Badminton Sport Ausgabe 9-2017

Badminton: U19-Länderspiel gegen die Schweiz

Mit dem Auftritt der Deutschen U19-Badminton-Nationalmannschaft am Donnerstag, den 31. August im Länderspiel gegen die Schweiz in Herscheid beginnt für Matthias Hütten (Bundestrainer Jugend) die heiße Phase der Jugend-Weltmeisterschaftsvorbereitung.

Zwar steht bis auf wenige Ausnahmen der WM-Kader des deutschen Nachwuchses bereits fest, doch könnte der eine oder andere Akteur wohl noch auf den WM-Zug durch eine Topleistung aufspringen. Ein zweiter überaus wichtiger Faktor sieht DBV-Bundestrainer Hütten in den insgesamt drei Länderspielen seiner WM-Vorbereitung in der Möglichkeit, noch einmal ausgiebig die möglichen Zusammenstellungen und Formationen in den Doppel- und Mixeddisziplinen zu testen, denn hier ist noch nichts entschieden. Der Badminton-Ländervergleich in Herscheid besteht aus sieben einzelnen Spielen: 2 Herreneinzel, 2 Dameneinzel, je ein Herren- und Damendoppel sowie ein Mixed.“ (Quelle: https://goo.gl/SHx2gk

Für die Begegnung gegen die Schweiz in Herscheid hat der Bundestrainer auch den HHG-Badmintonspieler Felix Hammes (SV Fischbach) aus der 13s nominiert.

Im Schweizer Aufgebot steht Indira Dickhäuser (Union Fribourg-Tafers), die am HHG die Klasse 11s besucht. Sie wird voraussichtlich im Mixed eingesetzt!

Herzlichen Glückwunsch zur Nominierung und beiden viel Erfolg!

 

LaenderspielgegenschweizIm Länderspiel-Aufgebot steht auch Felix Hammes @BadmintonPhoto (Archiv)

3. Platz Emma Moszczynski bei Bulgarian Junior 2017

Einen hervorragenden dritten Platz erreichte HHG-Badmintonspielerin Emma Moszczynski (11s) bei den Bulgarian Junior International in Pazardzhik/Bulgarien mit ihrer Doppelpartnerin Jule Petrikowski. Die beiden erreichten von Setzplatz sieben gestartet nach drei Siegen das Halbfinale und mussten sich erst der an Position drei gesetzten türkischen Paarung Erdem / Ozelgul in drei Sätzen geschlagen geben.

Zusammen mit den HHG-Spielern Jonas Kehl (11s), Felix Hammes und Lea Schwarz (beide 13s) geht es in dieser Woche weiter bei den Eurasia Bulgarian Open 2017 in Sofia. Wir drücken die Daumen. Auf geht’s!

 

3. Platz Emma Moszczynski bei Bulgarian Junior 2017Bild2Fotos: Ljutzkanov