Badminton

Radsport: Emma Eydt wird deutsche Vizemeisterin im MTB Cross Country

Bei der deutschen Meisterschaft im olympischen MTB Cross Country Rennen der weiblichen U 19 am 23. Juni 2019 erkämpfte sich Emma Eydt (12s) vom RV Queidersbach und STEVENS Racing Team einen hervorragenden 2. Platz und schaffte dadurch auch die notwendige Qualifikation für die Weltmeisterschaft vom 24.-30. August im kanadischen Mont Sainte Anne. Bereits am kommenden Wochenende wird Emma wieder bei einem Weltcuprennen in Andermatt in der Schweiz für wichtige UCI-Punkte zur Startaufstellung an den Start gehen. Im gleichen Rennen belegte Sunny Geschwender, Sportschülerin der Klasse 11s, Conway Factory Racing Team, einen guten 7. Platz und hat sich so für das Junior Series Rennen in Andermatt qualifiziert.

Emmas Zwillingsbruder Markus Eydt (11s) fuhr bei der dieser DM ein ordentliches Rennen und erkämpfte sich den 4. Platz. Markus‘ Trainingspartner, Marcel Scherer (10s1) fuhr ebenfalls ein ausgezeichnetes Rennen und konnte sich mit dem 8. Platz die NK 2 Kadernorm des DOSB sichern.

Ronja Theobald (7s1) startete ebenfalls in Wombach beim XCO Modul für die Gesamtwertung der MTB U 15 Wertung und belegte einen sehr guten 2. Platz, womit sie sich auch für die TFJV im August qualifizierte. Ihre Schwester, Johanna Theobald (8s1), kam trotz eines Sturzes noch auf einen guten 13. Platz im Rennen der weiblichen U 17. Katharina Bartsch (6s1) belegte einen guten 4.Platz im Rennen der U 13 und Cedric Theobald, der nach den Sommerferien in der Klasse 5s1 sein wird, gewann das Rennen der U 11.

Emma DM MTB CC 2. Platz Wombach

Emma Eydt erkämpfte sich bei der DM MTB in Wombach die Silbermedaille. Foto: privat

Weiterlesen unter:

https://www.acrossthecountry.net/dm-wombach-luisa-daubermann-allein-auf-weiter-flur/

Badminton: Tobias Mickel gewinnt Silber in Serbien und wird für die EM nominiert

Hehui Zhou Bruno Steffen Sanchez Tobias Mickel David Eckerlin 16.06.2019

 

Für Tobias Mickel, Spieler des SV Fischbach und Schüler des Heinrich-Heine-Gymnasiums, war es eine besonders erfolgreiche Woche. Seit Mittwoch befanden sich er und die HHG-Athleten Hehui Zhou (BT Idar-Oberstein), Bruno Steffen – Sanchez und David Eckerlin (beide SV Fischbach) mit Trainer Christian Stern bei den Serbian U17 International und Serbian Youth International (U9 - U15) in Novi Sad.

Nach einer starken Turnierleistung erreichte Tobias Mickel in seiner Spezialdisziplin Einzel den zweiten Platz. Erst im Endspiel musste er sich bei diesem Turnier des europäischen Badmintonverbandes äußerst knapp dem Rumänen Mihnea Craciun mit 21-10, 18-21 und 19-21 geschlagen geben. Belohnt wurde der 16-jährige jedoch unter der Woche mit der Nominierung für die U17-Europameisterschaften im polnischen Gniezno (ab 30. August). Zwei Jahre nach der letzten U17-EM darf der HHG-Schüler dort im Einzel starten.

In Serbien erreichte Mickel noch im U17-Jungendoppel mit David Eckerlin (eigentlich noch U15) das Viertelfinale. Eckerlin musste sich ebenfalls nach einer starken Vorstellung im Einzel in der ersten Runde geschlagen geben.

In der Altersklasse U15 unterstrich Bruno Steffen – Sanchez seine anhaltende Formkurve und zog in das Viertelfinale ein. Für Hehui Zhou bedeutete das Turnier dagegen in erster Linie Erfahrung zu sammeln. Sie schlug sich wacker, dennoch war bereits im Einzel in der Gruppenphase und im Doppel in der ersten Runde Schluss.

 

Radsport: Pascal Ackermann gewinnt das Punktetrikot beim Giro

Ackermann Giro Lila

Radsport: Sprinter Cup in Dudenhofen am Samstag und Sonntag

Sprinter Cup

Badminton: Viertelfinaleinzug für Bruno Sanchez (6s1)

 

Bruno Steffen-Sanchez erreicht beim Adria Youth International 2019 in Opatija im 52er Einzel-Starterfeld U15 das Viertelfinale.

Am 16.5.2019 machte sich der BVRP Athlet Bruno Steffen-Sanchez gemeinsam mit seinem Trainer Christian Stern auf den Weg, um bei den Adria Youth International internationale Turniererfahrung zu sammeln und sich auf hohem Niveau zu messen.

Nach einer starken spielerischen Performance erreichte Bruno das Viertelfinale im Jungeneinzel U15.

Am Freitag standen die Gruppenspiele im Einzel an. Gespielt wurde hier in 3er bzw. 4er Gruppen. Der ungesetzte Spieler aus Rheinland-Pfalz konnte sich hier bereits in der Gruppenphase gegen einen gesetzten Spieler aus Kroatien durchsetzen und zog mit 2 Siegen in die K.O.-Phase der Einzelkonkurrenz ein. Auch im gemischten Doppel mit seiner slovenischen Partnerin konnte Sanchez in der Auftaktbegegnung gegen die an 5/8 gesetzte Paarung aus Kroatien mit 21-17 21-15 gewinnen. Damit war der erste Turniertag erfolgreich absolviert. 

Am Samstag startete der Turniertag mit dem Jungendoppel. Hier fand die deutsche Paarung nicht gut ins Spiel und unterlag abschließend in 2 Sätzen. Das Achtelfinale im Jungeneinzel konnte der junge BVRP Spieler dann nach starker Leistung mit 21-15 18-21 21-19 gegen den an 5/8 gesetzten Spieler Jakub Knihinicki aus Polen gewinnen. In der Runde der besten 8 war der russische Spieler Anton Pchelintsev beim 9-21 16-21 noch etwas überlegen. Auch das 2. Spiel im gemischten Doppel ging in 3 Sätzen an den Gegner aus Tschechien. Damit endete der Wettkampf für den jungen Rheinland-Pfälzer am Samstagabend und die Heimreise wurde angetreten.

Dennoch eine wertvolle Erfahrung mit vielen neuen Eindrücken für den weiteren sportlichen Weg…

Bruno Sanchez