„Besuch beim alten Casanova“ – ein neues Buch von Gerd Forster

bl191Gleich zwei ehemalige Lehrer des Heinrich-Heine-Gymnasiums haben ein neues Buch herausgegeben. Autor Gerd Forster, viele Jahre Musik- und Deutschlehrer am Heinrich-Heine-Gymnasium, der heute auf der Pfeifermühle in Eulenbis im Kreis Kaiserslautern lebt, hat in dieser lesenswerten Veröffentlichung seine beiden Leidenschaften, die Musik und das Schreiben, in einer Erzählung miteinander verbunden. Ausgangspunkt und Anregung war ein Besuch des Autors im Schloss Dux (heute „Duchcov“) in Böhmen. Gestaltet wurde das Bändchen vom Speyerer Maler und Graphiker Jochen Frisch, der einige Jahre am HHG als Kunsterzieher tätig war.

Dieses Buch sei jedem empfohlen, der die beiden Autoren kennt und schätzt, sich für die erzählerische Gestaltung von Entstehung und Uraufführung von Mozarts „Don Giovanni“ interessiert oder lesen möchte, wie der in ganz Europa bekannte Verführer und Eroberer ungezählter Frauen als alimentierter Bibliothekar in der Provinz sein Leben beschließen muss. Ein Lesevergnügen!