Aktuelles

Informatik-Wettbewerbe – Ehrung der Besten

Im ersten Schulhalbjahr 2020/2021 nahm das Heinrich-Heine-Gymnasium mit 194 Schülerinnen und Schülern der Jahrgangsstufen 5 bis 13 an drei verschiedenen Informatik-Wettbewerben teil.

Die 1. und 2. Plätze werden durch Schulleiter Dr. Ulrich Becker und Informatik-Fachbereichsleiter Jochen Petry mit Urkunden und kleinen Geschenken geehrt, sobald dies wieder im Präsenzunterricht möglich ist.

 

„Informatik-Biber“:

Altersgruppe 7/8:

2. Preis:             Andrej Arendt (8h),

1. Preis:              Mina Strelen, Philipp Schröer, Peer Schmidt, Felix Rubick, Maya Maue, Phoebe Sascha Becker (alle 8h)

Altersgruppe 9/10:

2. Preis:             Jacques Bacher, Jörn Fachenbach, Ritwik Majumdar, Luca Sachs (alle 10h)

1. Preis:              Kaan Yaprak, Paul Stachon, Nicholas Schneider, Aaron Patschula, Hatim Abdel Ghaffar (10h)

Altersgruppe 11 bis 13:

2. Preis:             Tianjan Thomas Yi (11h)
Jonas Mann, Pius Scheuermann (beide 13h)
Ben Gabriel, Lucas Hannig (beide 13)

 

 „Bundeswettbewerb Informatik“:

               Qualifikation zur 2. Runde:

Richard Fieker, Jason Rolofs, Francisco Waggershauser  (alle 12h)
Ole Schmidt, Tjianjan Thomas Yi, Caitlin Howard (alle 11h)
Sikander Boikhan (11)

„Jugendwettbewerb Informatik“:

               3. Runde 2020:

  • Preis: Ole Schmidt (11h)

Die 1. Runde des Wettbewerbs 2021 wird zwischen 22.Februar und 08. März 2021 durchgeführt.

Erfolg beim Landeswettbewerb PHYSIK

Einen großen Erfolg konnten die Schülerinnen und Schüler der 10h feiern, denn die harte Arbeit, die sie während der ersten Homeschooling-Phase im Schuljahr 2019/20 in die Bearbeitung der Aufgaben der 2. Runde des Landeswettbewerbs Physik steckten, zahlt sich nun aus:

Unter den sechs Arbeiten, die Frau Schuhmacher zur Einreichung auswählte, waren vier Preisträger: Aaron Patschula (3. Platz), Hatim Abdel Ghaffar (2. Platz) sowie Lena Wilking und Marten Maager, die beide einen ersten Platz erreichen konnten. Diese hohe Erfolgsquote bescherte dem HHG den 3. Platz beim Schulpreis. Die beiden Erstplatzierten der 2. Runde sind für die 3. Runde des aktuellen Landeswettbewerbs Physik qualifiziert. Diese startete nun mit Aufgaben, die als Hausarbeit anzufertigen sind, sowie einer Webkonferenz, bei der grundlegende Fertigkeiten wie das strategische Herangehen an schwierige Aufgaben oder die Grundlagen der Fehlerrechnung vermittelt werden. Im Mai findet zudem ein mehrtägiges Präsenzseminar statt, bei dem dann der Landessieger ermittelt wird.

Wir wünschen Lena und Marten viel Erfolg und drücken ihnen ganz fest die Daumen!

Osterferiensprachkurse 2021 - Unterstützungsangebote für Schülerinnen und Schüler mit geringen Deutschkenntnissen

In den Osterferien finden vom 29.3. bis 6.4.2021 in der örtlichen Volkshochschule Sprachkurse für Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 bis 10 mit geringen oder keinen Deutschkenntnissen statt. Die Anmeldung erfolgt nur über die Schule.

Eltern, die ihre Kinder zu diesem Kurs anmelden wollen, setzen sich bis Donnerstag, den 11.2.2021 mit dem Schulsekretariat (0631-201040) in Verbindung.

Weitere Information enthält das Schreiben des Bildungsministeriums vom 28.1.2021.

Fernunterricht, Notbetreuung, Zeugnisse, Hinweise und Vorgaben - Stand 25.01.2021

Wichtige Informationen

  1. Unterrichtsfreie Zeit nach Fasching (15.-19.2.2021)
  2. Fernunterricht
  3. Training
  4. Internate

 

 

1. Unterrichtsfreie Zeit nach Fasching (15.-19.2.2021)

Die Woche vom 15.-19.2.2021 ist unterrichtsfrei.
Die unterrichtsfreien Tage wurden unter Nutzung der beweglichen Ferientage von der Gesamtkonferenz beschlossen.

 

 2. Fernunterricht

 

Teilnahme am Fernunterricht

  • Die Teilnahme am Fernunterricht ist für die Schülerinnen und Schüler verpflichtend (vgl. SchulG §1, (6)).
  • Dies betrifft insbesondere
  • die Bearbeitung der bereitgestellten Materialien,
  • die Teilnahme an angesetzten Leistungsüberprüfungen,
  • das Einsenden eingeforderter Abgaben,
  • die Teilnahme an angesetzten Video-/Telefonkonferenzen; inklusive der Aktivierung des Audio- und Videosignals (sofern die Lehrkraft dies wünscht),
  • das Melden von technischen Schwierigkeiten, insbesondere das Fehlen digitaler Endgeräte
  • Schüler, die z.B. wegen Krankheit nicht am Fernunterricht teilnehmen können, müssen im Sekretariat I telefonisch oder per Mail krank- bzw. abgemeldet werden. Dies erfolgt durch die Erziehungsberechtigten bzw. die volljährigen Schüler.
  • Für Schüler, die aus einem wichtigen Grund nicht am Fernunterricht teilnehmen können, ist über das Sekretariat I eine Beurlaubung zu beantragen.
  • Die Anwesenheit der Schüler, Fernunterrichtsangebote, Aufgaben und entstandene Probleme werden im elektronischen Klassenbuch dokumentiert.

 

 Kommunikation

  • Das zentrale Informationsmedium für die Sorgeberechtigten sowie die Schülerinnen und Schüler ist die Schulhomepage (ggf. mit Verweisen auf andere Informationsquellen, z.B. Moodle (moodle.hhg-kl.de).
  • Die Kommunikation zwischen Schülern, Eltern und Lehrkräften erfolgt per E-Mail, ggf. auch über den untis-Messenger (plan.hhg-kl.de). Dabei darf über den untis-Messenger nur unterrichtsbezogen kommuniziert werden. Die private Kommunikation ist verboten. Die E-Mail-Adressen der Lehrkräfte stehen auf der Schulhomepage. Bei Problemen leitet das Sekretariat die Mails gerne weiter.
  • Die Lehrkräfte prüfen mindestens einmal pro Unterrichtstag, ob Anfragen seitens der Schülerinnen und Schüler bzw. deren Sorgeberechtigten eingegangen sind und beantworten diese zeitnah.
  • Jede Lehrkraft, die Fernunterricht erteilt, steht einmal pro Woche den Schülerinnen und Schülern in einer im Stundenplan ausgewiesenen Stunde oder per E-Mail für Rückmeldungen geben oder Fragen zur Verfügung.

 

Organisation des Fernunterrichts

  • Fernunterricht soll entsprechend den geltenden Stundenplänen erteilt werden. Für die Gestaltung des Fernunterrichts gibt es verschiedene Möglichkeiten, z.B. Videokonferenzen mit der Lerngruppe oder Wochenplanarbeit mit Telefonkonferenzen und Feedback durch die Lehrkraft. Hierüber entscheiden die Lehrkräfte in fachlicher und pädagogischer Verantwortung.
  • Unabhängig von der Organisationsform müssen auch im Fernunterricht den Schülerinnen und Schülern Aufgaben zur selbstständigen Bearbeitung zu Hause erteilt werden. Deren Erledigung wird von der Lehrkraft überprüft; sie kann auch in die Leistungsbeurteilung einfließen.
  • Fernunterrichtsangebote sind am Stundenplan der Lerngruppe zu orientieren.
  • Digitalkonferenzen werden insbesondere bei Sportklassen unbedingt in den im Stundenplan ausgewiesenen Stunden durchgeführt. Sie dürfen nicht zu den im Trainingszeitenplan ausgewiesenen Trainingszeiten durchgeführt werden.
  • Bei konkurrierenden Digitalkonferenzen hat der Kollege Vorrang, der laut Stundenplan zu diesem Zeitpunkt Unterricht hat.
  • Die Bereitstellung der Materialien erfolgt vorrangig über die Moodle-Plattform des HHG (moodle.hhg-kl.de).
  • Schüler können in der Zeit von 8.00 bis 14.00 ihre in der Schule liegen gebliebenen Schulbücher und Arbeitshefte abholen. Sie melden sich im Sekretariat 1.
  • In jedem Fach können von den Lehrkräften Abgaben eingefordert (die Häufigkeit, die Art und der Umfang liegen in der pädagogischen Verantwortung der einzelnen Lehrkraft). Ihre Einsendung erfolgt über die Moodle-Plattform.
  • Die Fachlehrkräfte stellen den Schülerinnen und Schülern je nach Aufgabentyp Musterlösungen zu den erteilten Arbeitsaufträgen zur Verfügung.
  • Bei mangelnder Teilnahme, beobachteten Defiziten oder einer Häufung fehlender Abgaben informieren die Fachlehrkräfte die Sorgeberechtigten und die Klassen- bzw. Stammkursleitung.
  • Die Sorgeberechtigten informieren die Klassen- bzw. Stammkursleitungen über grundlegende „Probleme beim Fernunterricht“ ihrer Kinder (technische Schwierigkeiten, Bedarf an digitalen Endgeräten, Umfang der Arbeitsaufträge und Abgaben über die Fachgrenzen hinweg, …). Bei fachspezifische Schwierigkeiten geben die Sorgeberechtigten der Fachlehrkraft eine entsprechende Rückmeldung.

 

Fehlende Endgeräte

  • Schüler, die nicht über die notwendigen digitalen Endgeräte verfügen, können nach vorheriger Anmeldung (mind. 1 Tag vorher) unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!in begrenzter Anzahl digitale Endgeräte in der Schule (z.B. Bibliothek, SIZ, Informatikräume) nutzen.
  • Eine Ausgabe digitaler Endgeräte ist derzeit nicht möglich, da trotz sofortiger Bestellung der Endgeräte einsatzbereitbare Geräte für eine Ausleihe nicht zur Verfügung stehen. Der Liefertermin wurde mehrfach verschoben.

 

3. Training

Training findet in eingeschränktem Umfang auf der Basis der jeweils geltenden Corona-Bekämpfungs-Verordnung und der Richtlinien der Fachverbände vorrangig für Landeskader-, NK2- und NK1-Athleten in Absprache mit den Trainern und der Sportzweigleitung (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) statt.

 

4. Internat

Die Internatsunterbringung ist in beschränktem Umfang für Schüler wieder möglich, wenn sportliche Gründe (muss durch den Sportzweigleiter oder die Schulleitung bestätigt werden) oder schulische Gründe (Abitur) vorliegen.

Die Übernachtungsdaten müssen im Voraus dem jeweiligen Internat per Mail mitgeteilt werden.

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

 

 

JIA X erfolgreich beim Jugend-Engagement-Wettbewerb 2020/21

Ministerpräsidentin Malu Dreyer lobte im Rahmen der virtuellen Preisverleihung des siebten Jugend-Engagement-Wettbewerbs Rheinland-Pfalz das Engagement der zugeschalteten Preisträgerinnen und Preisträger: „Die 34 ausgezeichneten Projekte zeigen auf vielfältige Weise, dass man mit Kreativität, Mut und Unterstützung wirklich etwas bewegen kann“. Sie sei sehr froh darüber, dass trotz der Einschränkungen durch die Pandemie tolle Projektideen für diesen Wettbewerb eingereicht worden seien. „Wir nehmen das Engagement von jungen Leuten ernst. Es tut unserer Demokratie gut, wenn man sie jung denkt“, so die Ministerpräsidentin. Deshalb sei es wichtig, junge Menschen zum Engagement in Politik und Gesellschaft zu ermutigen und dabei auch von ihnen zu lernen.

Eines der ausgezeichneten Projekte ist die „BEEnenweide“ der JIA X des Heinrich-Heine-Gymnasiums. Unsere Junior-Ingenieurinnen und -Ingenieure entwickeln ein autonomes Blumenbeet, das so konstruiert sein soll, dass man es zuhause auf die Fensterbank oder den Balkon stellen kann und nur noch regelmäßig Wasser nachfüllen muss. Die Blumen wachsen somit fast ohne Arbeit zu verursachen und ohne dass der Besitzer einen „grünen Daumen“ besitzen muss! In den Beeten wachsen ausgesuchte Pflanzen, die Bienen oder anderen bestäubenden Insekten Nahrung bieten sollen. Die JIA X freut sich mit ihren Betreuern Herrn Boßlet (TU KL) und Frau Schuhmacher über 500 € Preisgeld, das in die Anschaffung von Material für den Prototypen investiert wird.

JIA X Online PreisverleihungPeer Schmidt (8h) spricht mit Frau Dreyer über das JIA-Projekt 'BEEnenweide'

Informationen zur Anmeldung MSS11

Anmeldung

Termine: 8. – 11. Februar 2021

Montag – Donnerstag von 8.00 – 12.30 h

                                        13.30 – 16.30 h

 

Für ein persönliches Anmeldegespräch mit der MSS-Leitung werden Termine vergeben (Tel.: 0631 20104-225).

Zum Gespräch sind folgende Unterlagen mitzubringen:

  • Zeugnis der 1. Klasse,
  • Halbjahreszeugnis und Jahreszeugnis der 6 - 9. Klasse, Halbjahreszeugnis der 10. Klasse.
  • Original-Empfehlung einer Haupt- oder Realschule oder Original-Schreiben einer Realschule plus über das Erfüllen der Berechtigungsvoraussetzungen im Halbjahreszeugnis der 10. Klasse (andernfalls keine Anmeldung möglich),
  • Kopie der Geburtsurkunde,
  • ein Passbild,
  • ausgefülltes Anmeldeformular zur Aufnahme in die Jahrgangsstufe 11
  • Das Formular kann über Downloads / Anmeldeformulare auf der Homepage <www.hhg-kl.de> heruntergeladen werden


Auf der Grundlage der Anmeldungen erfolgt die Auswahl der Schülerinnen und Schüler. Ende Februar / Anfang März teilen wir mit, ob eine Aufnahme erfolgen kann.

 

Adresse / Telefon / Telefax / eMail

Staatliches Heinrich-Heine-Gymnasium
Im Dunkeltälchen 65
67663 Kaiserslautern

Telefon: 0631 20104-225
Fax: 0631 20104-23

eMail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Ansprechpartner / Beratung

StD Thomas Schwardt (MSS-Leiter)
Telefon: 0631 20104-13

eMail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!