Aktuelles

Landeswettbewerb „Schüler experimentieren“ in Ingelheim

(Sr) Drei fleißige Forschergruppen vertraten das HHG am 26. und 27. April beim Landeswettbewerb „Schüler experimentieren“. Zu Gast bei Böhringer Ingelheim zeigten sie ihre Arbeiten den kritischen Jurys und maßen sich mit den anderen Regionalsiegern.

Negin Moghiseh (8h) präsentierte ihre App zur Abstandsmessung bei Kleinkindern names „KidSafe“. Jonas Nickel und Nicholas Schneider (6h) zeigten ihre stromerzeugende Schuhsohle auf Grundlage von Piezoelementen. Beide Gruppen mussten sich der starken Konkurrenz geschlagen geben.  Amelie Meyer und Natalie Dudko (8a) entlockten der Jury mit ihrem veganen Lippenstift einen Sonderpreis Chemie der Johannes-Gutenberg-Universität in Mainz und dürfen zu einem Forschertag in deren Schülerlabor.

Alle fünf Jungforscher haben viele Eindrücke an diesen beiden Tagen gewonnen, die sie bereits für neue Ideen für das nächste Jahr nutzen.

Die „Jugend forscht – Familie“ würde ohne diese interessierten und engagierten Schülerinnen und Schüler, aber auch die Betreuer und Juroren nicht existieren. Vom Heinrich-Heine-Gymnasium bewertete viele Jahre lang Frau Barbara Busch im Fachgebiet Biologie die Arbeiten beim Landeswettbewerb. In der Feierstunde wurde sie nun für ihre ca. 20 Jahre langen Dienste als Jurorin mit der silbernen Ehrennadel ausgezeichnet und aufgrund des bevorstehenden Ruhestandes feierlich aus dem Jurorenkreis verabschiedet.

 

se 18 1

Die Forschergruppe mit ihren Betreuern (v.l. Michael Kaletta, Negin Moghiseh, Nicholas Schneider, Jonas Nickel, Amelie Meyer, Natalie Dudko und Angela Schneider)

 

se 18 2

Barbara Busch, mit der silbernen Ehrennadel ausgezeichnet

 

Badminton: Deutsche Meisterschaften U 22

Mit zwei Medaillen kehrten Spieler aus dem Badmintonzweig des Heinrich-Heine-Gymnasiums von den Deutschen Meisterschaften der Altersklasse U 22 aus Bonn zurück.

Felix Hammes vom SV Fischbach bewies nach dem Gewinn von zwei Titeln im U 19-Bereich, dass er auch in der nächsten Altersstufe schon ganz vorne mitspielen kann. Nach einem Durchmarsch ohne Satzverlust durch das 64er-Feld traf er im Endspiel auf den Titelverteidiger Simon Wang vom 1. BC Bischmisheim. Wang, seit kurzem auch Trainingspartner am HHG, nutzte seine Gegnerkenntnisse offensichtlich besser aus als der HHG´ler und siegte in zwei Sätzen. Felix Hammes konnte aber auf die erste Vizemeisterschaft bei den Junioren mit Recht stolz sein.

Im Damendoppel war das HHG mit Emma Moszczynski (TV Horn) vertreten. Die zweifache Bronzemedaillengewinnerin bei der Europameisterschaft U 17 spielte auf nationaler Ebene auch schon im „Konzert der Älteren“ sehr gut mit und erreichte den dritten Platz. Dabei warf sie mit ihrer NRW-Partnerin im Viertelfinale die an Position eins gesetzte Paarung klar in zwei Sätzen aus dem Wettbewerb und die Niederlage im Halbfinale fiel mit 22:24, 24:22 und 18:21 denkbar knapp aus.

Für ehemaligen HHG-Schüler Lukas Junker (SV Fischbach) schied in den drei Disziplinen schon in den Vorrunden aus, deutete aber gerade im Doppel an, was möglich gewesen wäre. Mit Simon Wang unterlag er den späteren Silbermedaillengewinnern nach völlig ausgeglichenem Spielverlauf mit 20:22 im Entscheidungssatz.

 

Sport: Erfolge in Berlin, Thüringen, Düren und Kaiserslautern

Beim Bundesfinale Jugend trainiert für Olympia in Berlin gewann unser Badmintonteam unter der Leitung von Lehrertrainer Julian Degiuli die Bronzemedaille in der Wettkampfklasse WK II.  In der Wettkampfklasse WK III belegte unsere Mannschaft den 7. Platz. Unter diesem  Link geht es zum Videotrailer mit Emma Moszczynski (11s):

https://www.facebook.com/jugendtrainiert/videos/1898422876897986/UzpfSTM0MjgyMjYwOTE0MTc4NjoxNjcxMDc4OTYyOTgyODA0/

 

Pascal Ackermann feierte bei der Tour de Romandie seinen ersten Profisieg. Unter dem folgenden Link geht es zum Bericht:
www.rad-net.de/nachrichten/ackermann-feiert-bei-tour-de-romandie-ersten-profisieg;n_44171.html

 

Jule Märkl (8s1) gewann die erste Etappe der Ostthüringen Rundfahrt 2018 bei der weiblichen Jugend U 15.

 

sportnews0418 1

Jule Märkl (Foto: privat)

 

Unser ehemaliger Schüler Jonas Rutsch (Team Lotto Kern-Haus) gewann das Auftaktrennen der Rad-Bundesliga in Düren.  Bei den Junioren sicherte sich Alexander Tarlton (11s) von Team Wipothek im Rennen der Junioren die Bergwertung.

 

sportnews0418 2

Jonas Rutsch (Foto: Lotto Kern-Haus)

 

Dank Toren von Torben Müsel und Tuure Mäntynen gewinnt die FCK-U19 gegen den FC Freiburg. Das Team sicherte sich damit am vorletzten Spieltag den Klassenerhalt in der A-Junioren-Bundesliga Süd/Südwest.  Mannschaftskapitän Paul Will (13s) zeigte erneut eine Topleistung im Abstiegskampf. Das Team freut sich nun auf das Pokalfinale am 19.Mai in Berlin.

 

sportnews0418 3

Paul Will beim Freistoß (Foto: privat)

International Mathematical Modeling Challenge

Die International Mathematical Modeling Challenge wird seit 2015 veranstaltet und ist aus dem Wettbewerb HiMCM entstanden. Jedes Jahr wird eine interessante Fragestellung aus  dem Alltag vorgestellt, welche in einen interdisziplinären Kontext eingebettet ist. An dieser Aufgabe, die für alle weltweit teilnehmenden Teams identisch ist, darf ein Team bestehend aus bis zu vier Schüler/innen einer Schule maximal fünf aufeinanderfolgende Tage - also 120 Stunden -  lang arbeiten.

Auch dieses Jahr, nehmen mehrerer talentierter Teams bestehend aus Schüler/innen der Klassenstufen11h und 12h teil. Sie arbeiten vom 23.04.2018 bis 27.04.2018 gemeinsam im Internat 1 an ihrer Lösung.

Wir wünschen Ihnen viel Erfolg!

 

20180424 122421

 

20180424 122739

 

20180424 124002 resized

Sport: Podiumswochenende

Abiturienten Felix Hammes und Emma Moszczynski (11s) waren erfolgreich bei der U 22 DM in Bonn am Wochenende. Emma setzte sich mit ihrer Partnerin Jule Petrikowski im Viertelfinale gegen das an Nummer 1 gesetzte Doppel durch.  Im Halbfinale verloren die beiden in einen dramatischen Dreisatzmatch gegen Nadine Cordes und Miranda Wilson. Die Bronzemedaille ist für die beiden erst 17 jährigen dennoch ein Erfolg.

U 19 Meister Felix Hammes spielte ein hervorragendes Einzelturnier. Er wurde erst im Finale von der Nummer 1 der Setzliste Simon Wang gestoppt. Auch Felix ist mit Silber mehr als zufrieden.

Jule Märkl (8s1) stand in Luxemburg zum ersten Mal bei einem internationalen Rennen auf dem Podium. Sie belegte einen starken dritten Platz. Foto: Privat

 

spodium18 1


Unser Ex - Schüler Jonas Rutsch (Team Lotto Kernhaus) belegte nach einen kräftezehrenden Rennen in Überherrn den dritten Platz. Foto: Lotto Kernhaus

 

spodium18 2

 

Beim gestrigen 3 Nationen MTB Cup in Solingen hat Emma Eydt, 11s, einen hervorragenden 2. Platz geholt und sich damit weitere wichtige UCI Punkte zur  Startaufstellung für die Weltmeisterschaft in der Schweiz im September gesichert. 

 

 

spodium18 3

Foto: privat

Bei der Saar Lux Challenge der Klasse U 19 belegte Marius Mayrhofer, Leon Brescher (11s), Lukas Märkl (12s) und Alexander Tarlton (11s) die Plätze 4-6. Ihr Mannschaftskollege Moritz Plambeck vom Team Wipothek gewann die Challenge.

In der Klasse U 17 zeigten Niklas Marx (10s) und Tim Oliver Kolschefsky (10s) ebenfalls eine starke Leistung bei dem internationalen Radrennen und belegen die Plätze zwei und vier. Niklas Marx schlüpfte dadurch ins Gelbe Trikot des Gesamtführenden in der Saar Pfalz Wertung.

 

spodium18 4

 

Niklas Marx im gelben Trikot (Foto: Privat)

Badminton: HHG mit zwei Mannschaften beim Bundesfinale in Berlin

HHG Landessieger in allen drei Wettkampfklassen (WK) bei den Schulwettbewerben „Jugend trainiert für Olympia“ (JtfO

Wenn in dieser Woche, vom 24. bis 28. April, wieder das jährliche Bundesfinale des Schulwettbewerbs „Jugend trainiert für Olympia“ in Berlin stattfindet, liegen die erfolgten Qualifikationen über die Landesentscheide bereits einige Wochen zurück. Das Heinrich-Heine-Gymnasium Kaiserslautern, Eliteschule des Sports, gewann den Titelhattrick bei den Landesentscheiden souverän in allen drei Altersklassen, der WK II (Jahrgang 2001-2004), der WK III (Jahrgang 2003-2006) und der WK IV (Jahrgang 2005 und jünger).

Beim Bundesfinale sind traditionell nur die Landessieger der WK II und der WK III zugelassen. Für die WK IV-Mannschaft des HHG bedeutete der Landesentscheid, der als letzter der drei Wettbewerbe am 18.04.2018 in Plaidt ausgetragen wurde, zugleich die Endstation. Aufgrund ihrer personell starken Besetzung war neben dem HHG ausnahmsweise auch das Rittersberggymnasium, als zweitplatzierte Mannschaft des Regionalentscheids, für den Landesentscheid nominiert worden. Ausgerechnet in der ersten Spielbegegnung trafen die beiden Mannschaften aus Kaiserslautern aufeinander - mit dem klaren Endergebnis von 6:0 für das HHG. In den weiteren Begegnungen, gegen Kontrahenten aus den Schulaufsichtsbezirken Trier (Friedrich Wilhelm-Gymnasium) und Koblenz (Integrierte Gesamtschule Pellenz Plaidt), war dem HHG der Landessieg, mit lediglich einem Spielverlust, nicht zu nehmen. Das Rittersberggymnasium Kaiserslautern gewann die Folgepartien ebenfalls und wurde am Ende Vizemeister.

Bereits im Februar qualifizierten sich die spielberechtigen Mannschaften der WK II und der WK III für das Bundesfinale. In der WK III setzte sich die Mannschaft des HHG am 22. Februar in Trier ohne Spielverlust in allen Begegnungen gegen Schulen aus Trier (Humboldt-Gymnasium) und Linz (Martinus-Gymnasium) durch. Für einige Spieler steht damit zum ersten Mal die Reise nach Berlin an.

Sogar ohne Satzverlust dominierte am 26. Februar die WK II-Mannschaft den Landesentscheid, der am HHG ausgetragen wurde. Besetzt mir vier Kaderspielern des Deutschen Badminton-Verbandes hatten die Gymnasien aus Remagen (Priv. Franziskus-Gymnasium Nonnenwerth) und Trier (Friedrich-Wilhelm-Gymnasium) dem wenig entgegenzusetzen. Insbesondere das WK II-Team rechnet sich in Berlin gute Chancen auf eine vordere Platzierung aus, geht man doch von Setzplatz 2 ins Rennen und möchte die Silbermedaille aus dem vergangenen Jahr gerne vergolden.

 

Siegerehrung WK II

 

Siegerehrung WK IV