Aktuelles

Radsport: Zweimal Bronze bei der Deutschen Meisterschaft im Mannschaftszeitfahren

Messane Bräutigam  und Jule Märkl (9s1() holten bei der Deutschen Meisterschaft in Genthin die Bronzemedaille im Paarzeitfahren in der Klasse U15w. 

Im Ziel fehlten Ihnen nur 0,22 Sekunden nach 10km  zur Silbermedaille. HHG-Trainerin Martina Haben war dennoch sehr zufrieden mit dem Auftritt der beiden Pfälzerinnen. Einen guten 10 Platz belegten Hannah Kunz und Anne Slosharek (9s1). 

DM Gentin STart Jule

Jule und Messane am Start (Foto: frei) 

Ebenfalls auf dem Bronzerang landete der Vierer der U17m. Enzo Decker (11s), Max Müller, Max Märkl und Stefan Wünstel, der den verletzten Philipp Straßer (11s) vertrat, holten sich die Medaille. 

DM Gentin 2020

Die vier Medaillengewinner mit Landestrainer Wolfgang Moster 

Mit dem Titel des Vizemeisters bei der DM im Mannschaftszeitfahren für das Team Lotto Kern-Haus übernahm der ehemalige HHG-Schüler Jonas Rutsch die Führung in der Einzelwertung der Rad-Bundesliga

Auf dem Weg zur European Business Competence Licence

20 Oberstufenschüler/innen sind aktuell im bic im EBCL-Intensivkurs, davon fünf vom HHG. Sie bereiten sich mit Unterstützung des BWL-Referenten Herrn Ghanipour auf die Prüfungen im September vor. Dies alles findet im Rahmen des bic-Projektes "Entrepreneuership für Schülerinnen und Schüler 2019" statt, das vom Wirtschaftsministerium Rheinland-Pfalz gefördert wird. (Bx)

EBCL 2019-20

 

 

HHG nochmals rezertifiziert als MINT-freundliche Schule

Bei der Ehrungsfeier in der Akadamie für Wissenschaften und Literatur in Mainz erhielt das Heinrich-Heine-Gymnasium heute seine Urkunde zur erneuten Rezertifizierung als MINT-freundliche Schule. Die erstmalige Rezertifizierung war 2016 erfolgt, nachdem das HHG bereits 2013 als MINT-freundliche Schule ausgezeichnet wurde. (Alle drei Jahre müssen sich Schulen dem Rezertifizierungsverfahren unterziehen.)

Geschäftsführer von “MINT Zukunft schaffen!” Harald Fisch leitete den nachmittäglichen Festakt ein, musikalisch umrahmt wurde dieser von der Big Band des Gymnasiums Mainz-Oberstadt, und das Grußwort sprach die rheinland-pfälzische Bildungsministerin Dr. Hubig, die das Engagement der Lehrkräfte im MINT-Bereich lobte: „Unsere MINT-Strategie hat das Ziel, Rheinland-Pfalz zu einem starken MINT-Land zu machen und Menschen entlang der gesamten Bildungskette für diese Zukunftsfächer zu begeistern. Die Auszeichnung der MINT-freundlichen Schulen und der Digitalen Schulen macht in jedem Jahr deutlich, dass wir in Rheinland-Pfalz sehr gut aufgestellt sind und unsere Schulen, unsere Lehrkräfte und unsere Schülerinnen und Schüler hier mit großem Engagement dabei sind – dafür bedanke ich mich. Gemeinsam gestalten wir die Zukunft guter Bildung in Rheinland-Pfalz.“

Außerdem sprach Thomas Sattelberger MdB als Vorstandsvorsitzender von “MINT Zukunft schaffen!” über die Wichtigkeit der digitalen Kompetenz und der Förderung von MINT-Talenten, bevor Benjamin Gesing (Leiter der Jugendprogramme bei MINT Zukunft e. V.) den Startschuss für die Überreichung der Zertifikate Digitale Schule sowie MINT-freundliche Schule an die Vertreterinnen und Vertreter der einzelnen Schulen gab. (Bx)

MINT 02092019

Auf dem Foto sind neben Frau Barth, die die Rezertifizierungsbewerbung des HHG koordinierte, zu sehen: Dr. Stefanie Hubig; Thomas Sattelberger, Vorsitzender von „MINT Zukunft schaffen!“; Michael Bronner, Christiani AG; Karl-Heinz Czychon, VDI/VDE Rhein-Neckar, Kurpfalz; Katharina Missling, Wissensfabrik für Deutschland e.V. Fotoquelle: MINT Zukunft e.V.

Empfang zur Ehrung der Landesbesten in den MINT-Wettbewerben 2019

Am Freitag, den 30.08.2019 lud die Staatsministerin für Bildung, Dr. Stefanie Hubig, die Rheinland-Pfälzischen Sieger der MINT-Wettbewerbe in die Johannes Gutenberg-Universität Mainz (JGU). Das Heinrich-Heine-Gymnasium war  vertreten mit Rasmus Wannenmacher (10h), Landesbester der Junior-Science-Olympiade, Negin Moghiseh (11h), Tara Moghiseh sowie Robert Pietsch (beide 13 h), die jeweils Landessieger Jugend forscht in den Bereichen Biologie, Arbeitswelt sowie Mathematik/Informatik wurden und Betreuungslehrerin Simone Schuhmacher. Begrüßt wurden die Gäste von Prof. Dr. Georg Krausch, dem Präsidenten der JGU. Im Anschluss wies die Staatsministerin für Bildung - Frau Dr. Stefanie Hubig - in Ihrer Begrüßungsrede besonders auf den gesellschaftlichen Stellenwert der MINT-Fächer hin und ermutigte die Jungforscher, neugierig zu bleiben und ihren Interessen zu folgen. Der große Festvortrag “Risiken – Chancen zwischen Rohstoff-Eskapaden und Energie-Exzessen“ von Prof. Dr. Wolfgang Hofmeister stellte die Problematik des Energiehungers der Weltbevölkerung einer Politik der Energiegewinnung gegenüber, die viel zu kurzfristig denkt und auch die Nachteile einer vermeintlich klima- und umweltfreundlichen Energieproduktion verschweigt. Als Ausblick wünschte er sich, dass mehr Forschungsgelder in die Bereiche der Geothermie sowie der kalten Fusion fließen. Nach dem theoretischen Teil folgten die verschiedenen Mitmachangebote: „Showexperimente selber machen“, eine Führung durch den Botanischen Garten, eine Führung mit Experimenten im Max-Planck-Institut für Chemie oder eine Besichtigung von MAMI, dem Mainzer Teilchenbeschleuniger. Alles in allem ein gelungener und lehrreicher Tag. Als betreuende Lehrkraft würde ich mich freuen, wenn auch im nächsten Jahr wieder so viele erfolgreiche Schülerinnen und Schüler des HHG als Landesbeste zum Empfang der Ministerin geladen würden.

 

Ausschnitt aus dem Teilchenbeschleuniger MAMI

Radsport: Magdalena Leis (7s1) und Jette Simon (10s1) in Topform

An diesem Wochenende fand die internationale Kids-Tour in Berlin statt. Über 100 Schülerinnen und Schüler nahmen an der Veranstaltung teil. Erfolgreich lief das Wochenende für die HHG - Radsportler und die weiteren Teilnehmer des Radsportverbandes Rheinland-Pfalz.  In der U13 waren 

Noah Wenz 7s1, Magdalena Leis 7s1 für die U 13 als Team Pfalz mit Silas Bossong vom Stahlross Wittlich und Etienne Hüttel vom RSV Rheinzabern.

Noah Wenz hat bei der 3. Etappe einen überragenden 2. Platz eingefahren und fuhr auch bei der 4. Etappe auf das Podest. 

Die Gesamtwertung der Mädchen U13 gewann Magdalena Leis (7s1) . Nach dem Sieg bei der internationalen Südpfalztour verteidigte sie auch in Berlin ihre Führung auf der Schlussetappe. Noah Wenz hat bei der 3. Etappe einen starken 2. Platz eingefahren und bei kam bei der 4. Etappe erneut auf das Podest. 

Magdalena Leis mit Noah Kunz

 

.Jule Märkl (9s1) Hannah Kunz (9s1) , Anne Slosharek (10s1) und Messane Bräutigam vom RSV Rheinzabern waren bei der U15 am Start. 

 

Die vier Mädchen fuhren auf den Bronzerang in der Teamwertung. Jule Märkl machte beim 10km Einzelzeitfahren mit einem 4. Platz auf sich aufmerksam.

Mannschaftswertung Kids Tour

Jette Simon (10s1) gewann das Bundessichtungsrennen der U17w in Eisenach. 15 km vor dem Ende entschied sie sich für Soloflucht und war damit erfolgreich.

 

Das Rennen in Eisenach wurde im Rahmen der Deutschland-Tour ausgetragen, bei der Pascal Ackermann die erste Etappe gewann. 

Enzo Decker (11s) belegte einen sehr guten siebten Platz beim der Luxemburg Rundfahrt der U17 und war damit der zweitbeste deutsche Teilnehmer.  

 

Tennis: Erfolge bei den TVRP -Titelkämpfen 2019

Das erste Septemberwochenende ist in TV Rheinland-Pfalz traditionell den Meisterschaften der Jugend vorbehalten. Bis Sonntag fanden beim TC Böhringer Ingelheim die TVRP-Titelkämpfe 2019 in den Altersklassen U18/16, 14, 12 weiblich und U18, 16, 14, 12 männlich statt.

Die Tennisspielerinnen und -spieler des HHG überzeugten erneut mit starken Leistungen. Insgesamt konnten die Teilnehmer des HHG einen Vizemeistertitel durch Lucy Lascheck und drei 3. Plätze durch Marie Bugera und Leonie Leister (alle Mädchen U 18) sowie Liv Röstel bei den Mädchen U 14 erspielen. Hinzu kamen noch zahlreiche gute Platzierungen.

Liv Lucy Laschek