Aktuelles

Radsport: Fabian Wünstel (11s) holt Bronze bei der DM im Zeitfahren

Am Wochenende fanden die Deutschen Meisterschaften im Zeitfahren für die U 17  in Langenhagen statt. Es ging sehr knapp zu beim Kampf gegen die Uhr. Die ersten 10 Fahrer lagen alle innerhalb von 30 Sekunden. 

Fabian Wünstel (11s, RSV Rheinzabern) benötigte für die 10,4 km 14:07,48 Minuten. Er gewann mit einem Schnitt von 44,8 km/h  die Bronzemedaille. Der Rückstand auf den 2. Platz betrug nur 1 Sekunde, auf Rang vier hatte er nur den Wimpernschlag von 7 Hundertstel  Vorsprung. Max Märkl (11s, RV Edelweiß Roschbach) belegte den 18.Platz. 

 

Wünstel 2

Siegerehrung der U 17m 

 

Bei der U17w belegte Jette Simon (11s, 1. FC Kaiserslautern) den sechsten Platz. Hannah Kunz (10s1, RSC Linden) fuhr ebenfalls in die Top Ten und landete auf dem 9.Platz. Carla Tussint (11s, RSC Linden) und Laura Kastenhuber (10s1, RSC Linden) belegten die Plätze 13 und 23. 

Betreut wurden die Sportler von Moritz Backofen und Jochen Dornbusch. Josef Schüller war als Bundestrainer ebenfalls vor Ort.  

Elternabende zu Beginn des Schuljahres 2020/2021

In der Woche vom 21. bis 24.9.2020 finden die diesjährigen Elternabende statt. Wegen der notwendigen Abstands- und Hygieneregelungen angesichts der Corona-Pandemie finden sie in geänderter Form statt. Um die Planung zu erleichtern, veröffentlichen wir hier die Termine. Eine gesonderte Einladung erfolgt durch die Klassenleiterinnen und Klassenleiter.

 

Regelungen und Hinweise:

  • Auf dem Schulgelände muss eine Alltagsmaske getragen werden. Sie kann während der Elternversammlung abgenommen werden.
  • Aus organisatorischen Gründen dauern die einzelnen Elternabende höchstens 60 Minuten. Hier können nur wesentliche Informationen gegeben, einige Fragen beantwortet und ggf. Wahlen durchgeführt werden. Individuelle Fragen bitten wir mit den Lehrkräften in deren Sprechstunden persönlich oder telefonisch zu besprechen.
  • In der Pause zwischen zwei Versammlungen werden die Räume gründlich gelüftet und die Tische abgeputzt.
  • Um die Abstände zwischen den Personen sicherzustellen, finden die Elternabende in großen Räumen Für jede Schülerin bzw. jeden Schüler darf jeweils nur ein Elternteil bzw. ein Sorgeberechtigter an der Versammlung teilnehmen. Bei Wahlen können je Kind zwei Stimmen abgegeben werden.

 

Termine / Zeitplan (Stand 4.9.2020)

 

Datum

Zeit

Aula

2.9A

0.4

PhÜ2

PhL2

Montag, 21.9.20

18.30-19.30 Uhr

5s3

5s2

5s1

5h

 

20.00-21.00 Uhr

6s2

6s3

6s1

6h

 

Dienstag, 22.9.20

18.30-19.30 Uhr

8s2

8s1

 

8h

8a

20.00-21.00 Uhr

7a

7s1

7s2

7h

 

Mittwoch, 23.9.20

18.30-19.30 Uhr

9a

9s2

9s1

   

20.00-21.00 Uhr

10s2

10s1

10a

10h

 

Donnerstag, 24.9.20

18.30-19.30 Uhr

MSS 11, 11h, 11s

     

Radsport: Sieg für Luca Spiegel - Pech für Timo Bichler

Bahnteam Spielgel

Badminton: Erstes Jugendturnier nach langer Pause

HHG-Athleten messen sich auf der 3. Gruppenrangliste U15/ U19 in Kleinblittersdorf

Am vergangenen Wochenende wurde mit der Rangliste U15/U19 der Gruppe Mitte zum ersten Mal nach langer Pause wieder ein Jugendturnier ausgetragen. Die HHG-Athleten nutzten die Möglichkeit sich zu messen und präsentierten sich in guter Form. Der Ausrichter in Kleinblittersdorf hatte die vorgegebenen Hygiene-Anforderungen sehr gut umgesetzt und so konnte das Turnier mit einigen Einschränkungen zu mindestens auf sportlicher Ebene in gewohnter Manier stattfinden.

Die U15er spielten am Samstag zunächst Einzel und im Anschluss daran Doppel. Damit wurde die Anzahl der anwesenden Personen in der Halle so gering wie möglich gehalten und der Kontakt-Personenkreis gut kontrolliert. Dies bedeutete aber zugleich für die Spieler eine hohe Anzahl an Spielen, welche gerade nach der langen „Turnier-Pause“ eine große Herausforderung für die Athleten darstellte.

In dieser Altersklasse konnte Katharina Nilges (7s1) vom 1. BCW Hütschenhausen im Einzel nach Siegen über Luna Marquordt (Setzplatz 5/ NIS) und Isabel Klebahn (Setzplatz 4/ NRW) das Halbfinale erreichen und verbesserte damit ihren Setzplatz 12 deutlich. Sie belegte am Ende nach sehr starker Leistung Rang 4.

Auch Hehui Zhou (10s1) vom SV Fischbach konnte ins Viertelfinale einziehen und unterlag dort der an Nr. 3 gesetzten Sanchi Sandana (HES) in drei Sätzen und wurde abschließend Achte.

Bei den Jungen startete Bruno Steffen-Sanchez (9s1), ebenfalls SV Fischbach, von Setzplatz 1 ins Turnier und hatte bis zum Halbfinale keine Probleme. Dort musste er dann gegen Mark Niemann (HES) aufgrund einer Verletzung das Spiel kampflos abgeben und belegte am Ende Rang 4.

Im anschließenden Doppel belegte bei den Mädchen die Paarung Hehui Zhou/ Leonie Afanasev (9s1) Rang 5 und Katharina Nilges wurde mit Partnerin Clara Gründel (THÜ) Sechste.

Am Sonntag gingen dann die U19er mit gleichem Ablauf in den Wettbewerb. Im Dameneinzel spielte sich Chiara Marino (13s) vom TuS Neuhofen problemlos ins Finale und unterlag dort der an Nr. 2 gesetzten Selin Hübsch (NRW).

Aber auch die anderen HHG-Starterinnen präsentierten sich in guter Form. Louisa Marburger (12s) vom SV Fischbach unterlag nach sehr guter Leistung im Viertelfinale gegen die an Nr. 3 gesetzte Lia Mosenhauer (HES) und wurde abschließend Sechste.

Und auch Viktoria Martin (11s) vom ASV Landau zeigte im Hauptfeld eine sehr gute Leistung und musste sich nur knapp im dritten Satz der an Nr. 5 gesetzten Spielerin Amelie Lehmann aus Thüringen geschlagen geben.

Anastasia Martin h.l. Viktoria Martin h

Bei den Jungen U19 startete Matti-Lukka Bahro (13s) vom TuS Neuhofen, sowie die drei U17-Spieler David Eckerlin (10s1), Moritz Miller (11s) und Finn Busch (11s). Bahro erreichte hier mit viel Kampfgeist Rang 3, Eckerlin wurde Siebter.

David Eckerlin v

Im abschließenden

Radsport: Joelle Messemer (9s1) und Magdalena Leis (8s1) holen Silber bei der DM im Mannschaftszeitfahren

In Genthin standen am Wochenende die Deutschen Meisterschaften im Mannschaftszeitfahren für die U 15 und U 17 und ein Einzelzeitfahren für die Juniorinnen sowie ein Mannschaftszeitfahren für die U19 im Rahmen der Rad-Bundesligawertungen an. 

Bei der U15 zeigten Magdalena Leis und Joelle Messemer (beide RSC Linden) eine starke Leistung und lagen im Ziel nur 12s hinter dem Gewinnerduo Messane Bräutigam (RV Rheinzabern) und Antonia Betzinger (RSV Irschenberg).  

Leis Messmer Silber DM

Bei der U17 belegte den Paare Hannah Kunz (10s1, RSC Linden ) / Carla Tussint (11s, RSC Linden) und Jette Simon (11s. 1. FC Kaiserslautern) / Jule Märkl (10s1) die Plätze fünf und sechs. 

Jette Simon Jule Märkl beim Start

Jette Simon und Jule Märkl beim Start (fFoto: privat) 

Im Einzelzeitfahren der Juniorinnen im Rahmen der Bundesligawertung fuhr Laura Wolf (11s, Team Frogblue) ein sehr starkes Rennen sicherte sich den 2. Platz. 

 

Die U 15 -Vierer mit SIlas Bossong (RSV Stahlross Wittlich), Tom Breitsch (RSC Felsenland), Julian Kunz (7s1, RSC Linden) und Nicolas Wirz (TV Birkenfeld) fuhr auf Rang sieben. 

Bei der U 17 verpassten das Quartett Max Märkl (RV Edelweis Roschbach, Fabian Weidert (RV Freiweg Serring), Fabian Wünstel (RV Rheinzabern) und Max Bock (RFG 1984 Guntersblum e.V.)  nur um 15 Sekunden die Bronzemedaille und wurden in der Endabrechung Vierter. 

Im Mannschaftszeitfahren der U 19 Bundesliga belegte der Vierer von Team Wipotec  Philipp Straßer, Enzo Decker, Tim - Oliver Kolschefsky und Jaspker Palke (alle 12s) den 7. Platz. 

Betreut wurden die Sportlerinnen und Sportler von den Trainern Moritz Backofen und Jochen Dornbusch, sowie den mitgereisten Eltern. 

 

 

Judo: Es kommt immer mehr Leben ins Dojo

Judo Leben im Dojo