Aktuelles

Badminton: Emma Moszczynski gewinnt Ukraine International

Badminton: Emma Moszczynski gewinnt Ukraine International

 

 Emma Mos

Siegerin Ukraine International 2021: Emma Moszczynski (links)

Rund drei Wochen nach ihrem Wechsel an den DBV-Bundesstützpunkt Saarbrücken gelang Emma Moszczynski (20) der Turniersieg mit Stine Küspert (22) im Damendoppel bei den Ukraine International. Die beiden Deutschen besiegten im Endspiel die ukrainische Paarung Stoliarenko/Zharka nach 68 Minuten mit 21-18, 19-21, 21-15.

Für die ehemalige HHG-Schülerin bedeutet der Triumph in Kharkiv der erste internationale Titel im Erwachsenenbereich.

Emma erreichte ebenfalls mit Johannes Pistorius das Finale im Mixed des mit 5.000 Dollar dotierten International-Series Turniers. Hier mussten sie sich King Yap/Siow aus Malaysia mit 19-21, 12-21 geschlagen geben.

Zuvor räumten die beiden auf ihrem Weg ins Finale eine andere malaysische Paarung aus dem Turnier. Dies wiederholte Emma mit Stine Küspert ebenfalls im Halbfinale des Damendoppels

„Über meine Ergebnisse in der Ukraine bin ich natürlich super stolz, vor allem weil ich in beiden Disziplinen das Finale erreicht habe. Im Doppel dann tatsächlich den Titel zu gewinnen, war ein tolles Gefühl und sehr überraschend nach nur ungefähr drei Wochen Training in Saarbrücken. Ich wurde schon bei der Deutschen Meisterschaft für den Sudirman Cup nominiert und jetzt auch noch für den Uber Cup. Das sind also die nächsten Turniere, die anstehen. Ich hätte niemals gedacht, dass Isabel Herttrich, Linda Efler, Stine Küspert und ich den Sudirman Cup spielen würden. Auch da war ich sehr überrascht und sehr dankbar für die Chancen, die Jeppe Ludvigsen (Bundestrainer Doppel/Mixed) mir gibt!

 

Ich glaube, nach meinem Jahr Studium habe ich einen anderen Blick auf den Sport werfen können und jetzt wertschätze ich diesen Lifestyle im hohen Ausmaß. Ich genieße es und kann da einfach alles reinstecken, was ich in mir habe und gucken, wie weit ich kommen kann. Ich bin bestimmt etwas erwachsen geworden und habe nun ein anderes Mindset. Dass es gleich so gut laufen wird, hätte ich trotzdem nicht erwartet“, spricht Emma Moszczynski.

Link zum Matchball: https://www.youtube.com/watch?v=EmAogGg_4GA&t=8s

 

 

Radsport: Erfolg für Jermaine Zemke (11s) - Starke Platzierungen bei DM und EM

MTB

Sehr erfolgreich verlief das BDR - Sichtungsrennen in Gedern für die HHG-Radsportler. 

Jermaine Zemke (11s) gewinnt das MTB Zeitfahren mit 4,9 Sekunden Vorsprung.

Cross Country Rennen.kam er auf den seinen sehr starken 2. Platz. 

 

Bei den Deutschen Meisterschaften der U17 im Einzelzeitfahren in Langenhagen belegte Hannah Kunz (11s, RSC Linden) den 8. Platz. 

Bei den Europameisterschaften im Straßenradsport belegte Moritz Kärsten den 13. Platz. Ohne Ruhepause ging es für Ihn dann mit dem Team Wipotec zum UCI - Weltcuprennen nach Luxemburg, wo er auf den zweiten Platz fuhr.  

 

 

Tennis: Nationale und internationale Erfolge für HHG Tennisspieler

Nationale und internationale Erfolge für HHG-Tennisspieler

Zwei Titel bei den Rheinland-Pfalz-Meisterschaften | Starke Perfomance beim ITF-Turnier

In der vergangenen Woche wurden die Rheinland-Pfalz-Meisterschaften der Jugend in Ingelheim ausgetragen. Hierbei konnten die HHG-Schülerinnen und Schüler Liv Röstel (u18 weiblich) und Max Milic (u18 männlich) jeweils souverän die höchsten Altersklassen für sich entscheiden, ohne dabei einen Satz abzugeben. Außerdem erreichte Sebastian Ondas einen starken zweiten Platz (u16 männlich) in seiner Konkurrenz. Weiterhin teilgenommen haben Louis Helf, Oliver Ondas (u14 männlich), Leon Sarishvilli und Luis Schick (u16 männlich).

Max Milic RLP Meister

Max Milic 

Liv Röstel

Liv Röstel 

Neben den Rheinland-Pfalz-Meisterschaften nahmen Liv Röstel und Tim Stemler unter der Woche am ITF J3-Turnier in Merzig in der Altersklasse u18 teil. Tim konnte sich bei seinem ersten Weltranglistenturnier für dieses Jahr ins Achtelfinale spielen und bezwang auf dem Weg dorthin den an 8 gesetzten Chilenen Alejandro Bancalari, der in der Vorwoche bei einem Turnier in Barcelona der gleichen Kategorie noch im Finale gestanden hatte.

Tim Stemmler

Tim Stemmler 

Online-Informationsveranstaltung zum Thema 'Hochbegabung'


ONLINE-INFORMATIONSVERANSTALTUNG

zum Thema

Hochbegabung und Hochbegabtenförderung an unserer Schule

Interessierte Eltern, auch besonders von Quereinsteigern, sowie Lehrkräfte aller Schularten sind herzlich willkommen am

Mittwoch, den 6. Oktober 2021,

um 18:30 Uhr

per BigBlueButton-Videokonferenz mit Online-Vorträgen und Fragerunde

Da wir keine Zugangs-Links öffentlich posten, bitten wir Sie um baldige Zusendung einer kurzen E-Mail, in der Sie uns den Namen mitteilen, mit dem Sie den Online-Raum betreten möchten. (Anderen Namen wird an diesem Abend kein Zutritt aus dem Warteraum erteilt werden, wofür wir um Verständnis bitten.)

Nach Zusendung Ihrer Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! erhalten Sie eine kurze Eingangsbestätigung und einen Tag vor der Veranstaltung eine weitere E-Mail mit den Zugangsinformationen.

 

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

Radsport: Moritz Kärsten fährt in die Top Ten beim EM - Zeitfahren

Ein sehr starke Leistung zeigte Moritz Kärsten (11s, RSC Linden) bei den Europameisterschaften im Straßenradsport in Italien. Im Zeitfahren legte er die 22,4 km lange Strecke mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von fast 50 km/h zurück und landete auf einem guten 10. Platz. Er startet noch im Straßenrennen am Samstag. 

Bei der U23 steht Alexander Tarlton (Team Lotto Kernhaus) im Aufgebot des Bundes Deutscher Radfahrer. Olympiasiegerin Lisa Klein hat im Straßenrennen und im Zeitfahren bei den Damen um Medaillenchancen. Bei den Eliterennen der Herren startet mit Jonas Rutsch ein weiterer ehemaliger HHG-Schüler. 

 

Jette Bericht

11. Hygieneplan Corona

Der Hygieneplan Corona für Schulen in der 11. aktualisierten Fassung gilt ab Montag, den 13.9.2021.

 

pdf 11. Hygieneplan mit Markierung

pdf Warnstufenkonzept Musikpraktisches Arbeiten

pdf Warnstufenkonzept Schulsport

 

Neu ist das durch Beschluss des Ministerrates eingeführte System der Corona-Warnstufen. Diese sind wie folgt definiert:

 

rlpWarnstufen

 

In Abhängigkeit von den Warnstufen gelten für das Tragen von Masken folgende Regelungen:

 

 

gesamtes Schulgebäude

am Platz im Klassenzimmer

im Freien

Warnstufe 1

Maskenpflicht

keine Maske

keine Maskenpflicht

Warnstufe 2

Maskenpflicht

Sek I/II: Maskenpflicht

keine Maskenpflicht

Warnstufe 3

Maskenpflicht

Maskenpflicht

keine Maskenpflicht

 

Zur Situation in den Schulen bei einer festgestellten Corona-Infektion führt Frau Ministerin Dr. Hubig u.a. aus (Quelle: https://www.rlp.de/de/aktuelles/einzelansicht/news/News/detail/ministerrat-beschliesst-2g-system-und-neue-corona-warnstufen-neue-absonderungsverordnung-fuer-sch/; Stand: 7.9.2021):

Tritt eine Infektion mit dem Coronavirus in Schulen auf, besteht für die Schülerinnen und Schüler innerhalb der Klasse, Lern- oder Betreuungsgruppe, in der die Infektion aufgetreten ist, sowie deren Lehrkräfte nur bei einer eigenen Infektion eine Absonderungspflicht. Alle anderen Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Klassen- oder Lerngruppe müssen sich im Regelfall nicht absondern. Sie müssen sich stattdessen für den Zeitraum von fünf aufeinanderfolgenden Schultagen täglich mittels Selbsttest testen sowie eine Maske am Platz tragen. Die Testpflicht gilt dabei nicht für geimpfte und genesene Personen.

Das Gesundheitsamt kann bei besonderen Ausbrüchen auch strengere Maßnahmen anlegen. Dann sollen sich zunächst nur die unmittelbaren Sitznachbarn in Quarantäne begeben, alle anderen können nach einem negativen PCR Test auch wieder in die Schule gehen. Es bleibt bei der darauffolgenden Test- und Maskenpflicht. „Es ist gut, dass – analog zu den Kindertagesstätten – ein Verfahren gewählt wurde, dass den Infektionsschutz und das Recht auf Bildung bestmöglich vereinbart“, so die Bildungsministerin.

In Kaiserslautern beträgt die 7-Tage –Inzidenz aktuell (8.9.21, 7.32 Uhr) 70,8 (Kreis KL) bzw. 74,0 (Stadt KL).