Aktuelles

Radsport: Sensationeller Rennsonntag in Karbach

Drei Siege und ein zweiter Platz, zwei Führungstrikots, ein Bergtrikot lautet die herausragende Bilanz vom Bundesliga und Bundessichtungswochenende in Karbach. 

Fabian Wünstel (12s, Team Wipotec) sicherte sich den Tagessieg in der Bundesliga U 19. Nick Bangert (11s) verteidigte sein Führungstrikot. Link zum Rennbericht 

 

Fabian Wünstel

 

Für  die weitbliche U 19 war Karbach der Bundesligaauftakt. Jette Simon (12s, 1. FC Kaiserslautern) fuhr auf den 2. Platz, Jule Märkl auf den 4. Platz und sicherte sich das Bergtrikto. 

 

In der Bundessichtung der U17m gewann Louis Grupp (10s1, RSC Linden), Florian Markert kam auf den 7. Rang. 

Louis Grupp

Für den dritten "HHG- Sieg" sorgte Joelle Messemer (9s1, RSC Linden) bei der U17w. Magdalena Leis (9s1, RSC Linden) kam auf einen sehr starken 4. Platz. 

Joelle Karbach

 

Zwei Rheinlandpfalzmeister Titel gab es in Bundenthal bei den MTB- Landesmeisterschaften im Cross-Country. 

Max Chelius (5s1) und Leo Hack (7s1, 1. FC Kaiserslautern) gewannen in den Kategorien U13 und U15. 

Klettern: Erfolgreiches Wettkampfwochenende

 

Zwei Wettkämpfe standen für die Schülerinnen und Schüler der 5s1 am vergangen Wochenende auf dem Programm:

Im Bouldern schnupperten Frieda Rosenwirth, Norwin Schlüter und Isabella Wenz die erste Wettkampfluft bei den „Young Stars“, einem Jugendcup der Boulderhalle BoulderOlymp im saarländischen Bexbach.

Sonntags fand dann mit dem RLP-Jugendcup die Vorstufe der Landesmeisterschaften im Lead-Klettern statt. Aus der 5s1 gingen Paul Teichgräber, Isabella Wenz und Mika Volk an den Start. In der Landeswertung konnte Isabella Platz 3 erreichen, Mika erreichte hier den Tagessieg in der D-Jugend.

Auch einige Schülerinnen der künftigen 5s1 zeigten sich bei den Wettkämpfen und zeigten tolle Leistungen.“

Boulder Cup

 Isabella Wenz

 

RLP-Meisterschaften Lead – HHG-Mädels im Finale

Bereits zum 25. Mal wurden die Rheinland-Pfalz-Meisterschaften im Klettern ausgetragen. Mit Julanda Peter, Lucie Dörle (beide 11s) und Hannah Hattenbach (9s) war das HHG vertreten.

Während sich Lucie und Hannah auf die Deutschen Meisterschaften in ihrer Spezialdisziplin, dem Bouldern, vorbereiten, konnte sich Julanda verletzungsbedingt nicht optimal vorbereiten.

Am Ende stand eine „geschlossene Mannschaftsleistung“ zu Buche: Platz 5, 6 und 7 in der Landeswertung der Damen bedeuteten zudem die Vizemeisterschaft in der A-Jugend für Julanda vor Hannah auf Platz 3.

Alle Kletterinnen konnten sich zudem einen Startplatz auf den Westdeutschen Meisterschaften im September sichern.

Julande Lead

Fußball: Große Titel für ehemalige HHG-Fußballer

 

Aus eins mach zwei. Nachdem Kevin Trapp bereits Anfang der Woche mit Eintracht Frankfurt einen wichtigen europäischen Klubtitel gewinnen konnte, hat nun auch Willi Orban mit dem gestrigen DFB-Pokalsieg von RB Leipzig eine bedeutende Fußballtrophäe errungen.

Trapp

Kevin Trapp im Dress der deutschen Nationalmannschaft.

 

Beide ehemalige HHG-Schüler vertraten ihre Teams in den Finals der Europa-League bzw. des DFB-Pokals in der Startelf und avancierten im Lauf der beiden Endspiele zu spielent-

scheidenden Figuren.  Nachdem Willi Orban mit einer sehr guten Leistung maßgeblich dazu bei-getragen hatte, dass das Leipziger Team den Ausgleich zum 1:1 trotz Unterzahl

erzielen und bis zum Entscheidungsschießen halten konnte, verwandelte er da-nach den zweiten Elfmeter im Berliner Olympiastadion sicher. In Sevilla rettete

Kevin Trapp das Remis kurz vor Ende der Verlängerung mit sehenswerten Paraden und hielt dann im Anschluss den vorletzten Elfermeter der Glasgow Rangers.

Wir freuen uns riesig über den Erfolg der beiden, dennwer ihren sportlichen Werdegang und ihre Persönlichkeit kennt, der

weiß, dass diese Erfolge in jeglicher Hinsicht hoch verdient sind. 

Orban Pokal

 

Radsport: Ein weiter Weg ins Paradis

Ein weiter Weg ins Pardis

Radsport: Max Märkl (12s) sprintet auf Platz 2 beim UCI Rennen

Max Märkl (11s) präsentierte sich bestens erholt nach seiner Knieverletzung. Er sprintete er auf einen sehr starken 2. Platz bei einem stark besetzten internationalen Rennen.  

Hier geht es zum Bericht! 

rad-net.de - Content

Luisa Stenzel erreicht bei „Jugend debattiert“ in Mainz den fünften Platz!

In zwei Debatten über den Einsatz populärer Serien im Unterricht und das Verbot von Alkohol für Minderjährige durfte sich Luisa Stenzel (8h) am 3. Mai in ihrer Altersklasse mit den besten Debattantinnen und Debattanten des Landes messen. Die 13-Jährige verpasste mit dem fünften Platz nur denkbar knapp den Einzug in die Finaldebatte im rheinland-pfälzischen Landtag.

Konzentriert traten auch Anthony Bartu (11h) und Ritwik Majumdar (11h) als Juroren in Mainz an. Hier wurden sie in unterschiedlichen Jurorenteams in beiden Altersklassen eingesetzt und mussten die verschiedenen Beiträge hinsichtlich sachlicher Korrektheit, Überzeugungskraft und Ausdruck prüfen sowie die Gesprächsfähigkeit der Teilnehmenden bewerten.

Am späten Nachmittag konnte die Gruppe dann die Finaldebatten im Plenarsaal des Landtags verfolgen und bei Probeabstimmungen selbst entscheiden, welche Position am meisten überzeugen konnte.

Um 20.30 Uhr endete in Kaiserslautern ein spannender und ereignisreicher Ausflug in die Landeshauptstadt.

 

20220503 Mainz 1Ritwik, Anthony & Luisa